Schlagwort-Archive: Weeze

Zwischen Kevelaer und Weeze

Zwischen Kevelaer und Weeze
Kevelaer, 3. November 2020

Blick von der Niersbrücke zwischen Kevelaer und Weeze

Bei herrlichem Sonnenschein, aber eiskaltem Herbstwind, habe ich heute mit Doxi eine 17 km lange Wanderung von Keavelaer nach Weeze am oberen Niederrhein unternommen.

Im ersten Teil folgen wir der Niers in nördlicher Richtung bis zum Tierpark von Weeze, der derzeit wg. der Corona-Pandemie geschlossen ist.

Wir laufen durch den schönen Park von Schloss Hertefeld (heute ein Hotel) an der Niers und folgen dann in östlicher Richtung einem Altarm der Niers durch das gleichnamige Naturschutzgebiet.

Nach einer Waldpassage geht es parallel zur Niers durch die Feldflächen am Randes des Naturschutzgebiets “Niersseitenarme und Niersmoraeste bei Hüdderath”. So folgen wir der Niers bis zum Ortsrand von Kavelaer.

Dort überqueren wir den Fluss und laufen am Rande der großen Sandgrube von Hüdderath zurück zu unserem Startpunkt auf halber Strecke zwichen Kevelaer und Weeze.

( MITI )

Auf Schloss Wissen

Auf Schloss Wissen
Weeze, 3. November 2020

Blick auf die Hauptburg (links), Kapelle und Vorburg (rechts) von Schloss Wissen

Bei meiner Wanderung von Kevelaer nach Weeze unternehme ich auch einen Abstecher zum Schloss Wissen, einer der bekanntesten Adelssitze am Niederrhein. Das Schloss liegt südlich von Weeze am linken Ufer der Niers, die auch die Schlossgräfte speist.

Das 1372 erstmals urkundlich erwähnte Schloss besteht aus einer Vorburg, einer Kernburg sowie einer Mühle und einem großen Park mit Orangerie.

Auf dem Gelände befindet sich auch eine im späten 19. Jahrhundert errichtete Kapelle, die als bedeutendes Werk der Neugotik am Niederrhein gilt.

Die Anlage ist seit mehr als 500 Jahren der Stammsitz der Familie von Loë, die das Anwesen mittlerweile in der 17. Generation als Wohnsitz nutzt.

Nach einer umfassenden Sanierung in den 1970er Jahren präsentiert sich das Schloss heute als echtes Schmuckstück. Es beherbergt u.a. einen Forst- und Gutsbetrieb, Wohnungen, Appartements, Ateliers und Werkstätten, sowie die Wohnräume der Eigentümerfamilie.

( MITI )

In den Maasdünen bei Weeze

In den Maasdünen bei Weeze
Weeze, 12. April 2017

Am Reindersmaar

Unmittelbar westlich des Flughafens Weeze erstreckt sich auf niederländischer Seite der Grenze der Nationalpark “De Maasduinen”. Der Park liegt im nördlichsten Teil der Provinz Limburg und wird im Westen von der Maas begrenzt.

Er erstreckt sich von Nordwesten nach Südosten auf einer Länge von rund 23 Kilometern bei einer durchschnittlichen Breite von 2 bis 4 Kilometern.

Nachdem ich Jutta zum Flughafen Weeze gebracht habe, unternehme ich mit Doxi einen kleinen Ausflug in den Park. Wir starten am Reindersmeer, ein durch den Abbau von Sand und Kies in den Jahren 1971–2001 entstandener Baggersee, der heute seiner natürlichen Entwicklung überlassen ist.

Rund um den See und dem gesamten Park gibt es gut ausgebaute Wander- und Fahrradwege. Die Landschaft ist sehr sandig und von Dünen durchsetzt. Kiefern und gerade frisch ergrünte Birken prägen das Landschaftsbild.

Leider ist das Wetter heute nicht so schön. Der April zeigt sich von seiner kalten, grauen und windigen Seite. Aber wir kommen bestimmt noch einmal wieder. Denn schön ist das hier.

( MITI )