Archiv der Kategorie: Doxi

Info: unsere Doxi

Die folgenden Beiträge aus der Rubrik “Doxi” dokumentieren das Leben unserer dritten Hündin, die 2013 geboren wurde. Doxi ist eine Tochter von Bellis und damit ein Enkel von Bloxi. Sie entstammt dem zweitem Wurf von Bellis.

Doxi wird zurzeit in der Unterordnung und Fährtenarbeit ausgebildet. Wir hoffen, dass sie die Zuchttauglichkeit erreicht und im Alter von drei bis vier Jahren (2015/2016) ihren ersten Wurf haben wird.

( MITI )

Doxi ist wieder heiß

Doxi ist wieder heiß
Büttgen, 8. August 2019

Upps, was ist das denn?

Wir warten schon eine ganze Weile darauf, nun ist Doxi wieder heiß. Hat sich ganz schön Zeit gelassen, die Gute. Aber man konnte schon merken, wie sich die Hitze langsam aufbaut: Das vermehrte Schnuppern an Hauswänden und anderen Stellen, wo Rüden gerne ihr Urin hinterlassen. Und das Gequietsche, wenn wir bei einigen Rüden am Gartenzaun vorbeikamen. Jetzt müssen wir 14 Tage gut aufpassen, bis sich die Hysterie wieder gelegt hat.

  1. Hitze: 15. Juni 2014
  2. Hitze: 16. Februar 2015 (246 Tage Abstand)
  3. Hitze: 30. Dezember 2015 (317 Tage Abstand)
  4. Hitze: 28. September 2016 (273 Tage Abstand)
  5. Hitze: 08. August 2017 (314 Tage Abstand)
  6. Hitze: 17. März 2018 (221 Tage Abstand)
  7. Hitze: 6. Dezember 2018 (264 Tage Abstand)
  8. Hitze: 8. August 2019 (245 Tage Abstand)
( MITI )

Spaß im Herbstlaub

gemuend_nov_2016_008_1280x960
Gemünd, 28. November 2016

Mein Frisbee!

Wir sind für ein paar Tage im Nationalpark Eifel unterwegs, und Doxi liebt es, sich durch das trockene Herbstlaub zu wälzen.  In den Buchenwäldern hier gibt es zurzeit mehr als genug davon. Und wie schön das raschelt und knistert. Aber seht selbst …

Spaß im Herbstlaub

( MITI )

Lieblingsspiel “Nackenbeißen”

hdr
Gemünd, 10. Oktober 2016

Bellis rollt sich auf der feinen Wildschweinwiese erst Mal richtig ab

Heute war ich mit Bellis und Doxi am Rand des Nationalparks Eifel bei Gemünd unterwegs. Wie das folgende Video zeigt, haben die Beiden die Gelegenheit genutzt, um mal wieder ihr Lieblingsspiel zu spielen: Lustiges Nachrennen mit Nackenbeißen.

Wenn Sie gemeinsam unterwegs sind, machen sie das regelmäßig. Auch bei uns zu Hause im Garten erwischt man sie immer wieder dabei. Eine der beiden Damen fordert die andere auf, und sofern sich diese nicht total abgeneigt zeigt, geht es auch gleich los. Es macht ihnen offensichtlich riesigen Spaß.

Lieblingsspiel “Nackenbeißen”

Im Anschluss an unsere Wanderung waren wir noch kurz auf der Bug Satzvey, die u.a. durch ihre Ritterspiele und Mittelaltermärkte bekannt ist. Wir fahren so oft auf dem Weg in den Nationalpark an der Burg vorbei. Jetzt waren wir endlich einmal da.

( MITI )

Ein Tag mit Sinok

Soinok (links) und Doxi auf unserer Terrasse. Sinok hat es sich auf Doxis Decke gemütlich gemacht.
Büttgen, 29. September 2016

Sinok (links) und Doxi auf unserer Terrasse. Sinok hat es sich auf Doxis Decke gemütlich gemacht.

Heute habe ich zum ersten Mal Hundesitter für Sinok gespielt, den neuen Hund von unseren Freunden Sabine und Clemens. Die Beiden hatten früher den feinen “Aaron vom Niederrhein” aus unserem A-Wurf, der jedoch leider im Frühjahr verstorben ist.

Sinok ist jetzt ihr neuer Hovawart und mit sieben Monaten schon ein ganz schöner Brocken. Doxi fand das natürlich nicht so toll, dass ein männlicher Junghund einen ganzen Tag lang in ihrem Revier “abhängt”, zumal sie kurz vor ihrer Hitze steht.

Aber Sinok ist noch nicht geschlechtsfrei und so hat er den Braten im wahrsten Sinne des Wortes “nicht gerochen”. Dadurch gab es zwischen den Beiden keine größeren Probleme.

( MITI )

Mit Doxi und Bellis im Mühlenbusch

Kurze Trinkpause an einer Furth des XXX-Baches
Neuss, 23. September 2016

Kurze Trinkpause an einer Furth des Norfbaches

Doxis Mutter Bellis ist wieder einmal für ein paar Tage bei uns. Gemeinsam mit meiner Wanderfreundin Gabi und den beiden Hunden drehen wir eine 14 KM-Runde durch den Mühlenbusch, ein größeres Waldgebiet im Süden des Rhein-Kreises Neuss.

Die Beiden Hunde haben wie immer viel Spaß miteinander. An einer öffentlichen Obstwiese pflücken wir einige Birnen und Apfel und die Hunde bekommen jeweils ein paar Stückchen ab. Hmmm, das schmeckt …

( MITI )

Ein Hovawart in Houverath

Unterwegs mit Jimi und Doxi
Houverath, 22. September 2016

Unterwegs mit Jimi und Doxi

Heute habe ich mit Doxi meinen Freund Manfred und seinem Hund Jimi besucht. Die Beiden beziehen demnächst ein kleines Häuschen mit schönem Garten in Houverath, kurz vor der Landesgrenze von NRW und Rheinland-Pfalz, nur wenige Kilometer von der Ahr entfernt.

Direkt vor der Haustür liegt der große und schöne Wald von Bad Münstereifel. Dort haben wir mit den Hunden bei wunderbarem Frühherbstwetter eine feine 10 KM-Runde gedreht.

( MITI )