Wir lieben Hovawarte!

Mama Bellis und ihr zweiter Wurf bei uns im Garten

„Ein Leben ohne Hund ist möglich, aber sinnlos“, unter diesem Motto habe ich gemeinsam mit Claudia und Jutta und unter tatkräftiger Mithilfe meiner Mom zwischen 2005 und 2013 viermal Hovawarte gezüchtet.

Bloxi, 1999 bis 2013

Der Name unserer Zucht im Rassezuchtverein für Hovawarte lautet „Hovawarte vom Niederrhein“.

Insgsamt haben wir 30 Welpen gehabt, von denen wir 27 in ausgesuchte Hände abgegeben und damit Menschen und Familien aus nah und fern glücklich gemacht haben (hoffentlich ist es so geblieben). Zwei Welpen haben wir behalten.

Ausgangspunkt war unsere Hündin Bloxi (Berta aus gutem Grund), die aus der Zucht von Wolfgang Graw stammte und bei uns zwei Würfe hatte.

Aus dem zweiten (unserem B-Wurf) ist die blonde Bellis hervorgegangen, die Hündin von Claudia. Sie hatte bei uns ebenfalls zwei Würfe. Mit Beiden, Bloxi und Bellis, war Claudia im Fährtenhundesport erfolgreich aktiv. Bellis hat es sogar einmal bis zur Fährtenhundeweltmeisterschaft für Hovawarte geschafft.

Bellis, 2007 bis 2021

Aus Bellis zweiten Wurf (unserm D-Wurf) stammt unsere aktuelle Hündin, die schwarzmarkene Doxi.

Mit Doxi haben wir nicht mehr gezüchtet, weil das Züchten letztlich mit sehr viel Zeit und Aufwand verbunden ist.

Außerdem hängt man als Hobby-Züchter doch sehr an den Tieren und ihrem Schicksal. Wenn sie dann nach und nach wegsterben, tut das immer weh. Uns jedenfalls.

Bei drei der vier Geburten in unserem Haus ist alles gutgegangen. Beim D-Wurf hingen allerdings zwei Welpen in der Gebärmutter von Bellis fest und mussten vom Tierarzt geholt werden. Und weil dabei auch die Gebärmutter entfernt wurde, konnte Bellis anschließend keine Milch geben. So wurde der D-Wurf eine Flaschenaufzucht. Das bedeutete für uns dann noch einmal eine ganze andere Dimension von Stress und Aufwand. Aber die Hunde haben sich alle prima entwickelt, Gott sei Dank.

Acht Wochen bleiben die Hunde nach der Geburt bei uns. Wie sie sich in dieser Zeit von kleinen Maulwurf-artigen Wesen zu zuckersüßen Rabauken entwickeln zeigt diese Beitragsserie.

A-Wurf

  • Mutter: Bloxi (Bella aus gutem Grund, schwarzmarken)
  • Vater: Bartok (Enzo vom Amorhof, schwarz)
  • Wurftag: 22.11.2005, Wurfstärke: 8
  • Welpen: Aika, Amelie, Amanda, Anastasia, Adorno, Alwin, Arik und Aaron vom Niederrhein
  • Weitere Infos: Alle Beiträge zum A-Wurf

B-Wurf

  • Mutter: Bloxi (Bella aus gutem Grund, schwarzmarken)
  • Vater: Paul (Gismo vom Teckenhahn, blond)
  • Wurftag: 3.05.2007, Wurfstärke: 9
  • Welpen: Baldur, Barkas, Ben, Bexter, Bolle, Bono, Brisko, Bellis und Berta vom Niederrhein
  • Weitere Infos: Alle Beiträge zum B-Wurf

C-Wurf

  • Mutter: Bellis (Berta vom Niederrhein, blond)
  • Vater: Fynn (Fynn vom Hause Luka, schwarzmarken)
  • Wurftag: 7.09.2011, Wurfstärke: 7
  • Welpen: Campino, Carl, Cato, Cheb, Chester, Cooper und Chelsea vom Niederrhein
  • Weitere Infos: Alle Beiträge zum C-Wurf

D-Wurf

  • Mutter: Bellis (Berta vom Niederrhein, blond)
  • Vater: Moritz (Moritz vom Holter Berg, schwarzmarken)
  • Wurftag: 21.05.2013, Wurfstärke: 6
  • Welpen: Dusty, Dylan, Debby, Dinah, Donna und Doxi vom Niederrhein
  • Weitere Infos: Alle Beiträge zum D-Wurf