Archiv der Kategorie: Bloxi

Info: Bella aus gutem Grund

Die folgenden Beiträge aus der Rubrik “Bloxi” dokumentieren das Leben unserer ersten Zuchthündin, die 2013 im Alter von knapp 14 Jahren verstorben ist.

Bloxi (offiziell: Bella aus gutem Grund) war im Hundesport aktiv und gewann insbesondere im Fährtenbereich zahlreiche Pokale und Auszeichnungen. Sie hatte zwei Würfe mit insgesamt 17 Nachkommen, von denen einige in der Zucht eingesetzt werden. Sie ist die Großmutter von bislang mehr als 50 gesunden Hovawarten.

( MITI )

Unsere liebe Bloxi: Nicht vergessen!

 Büttgen, 7. Mai 2015

Heute jährt sich zum zweiten Mal der Todestag unserer lieben Bloxi. Wir haben uns damals den Luxus gegönnt, sie einäschern zu lassen. Ihre Urne steht bei mir im Büro und erinnert mich beinahe täglich an sie. Ruhe in Frieden, geliebte Hovawartin.

( MITI )

Im Gedenken: Unser erster Hovawart

Im Gedenken: Unser erster Hovawart
Büttgen, 4.06.2013

Bloxi mit acht Wochen

Heute wäre unsere geliebte Bloxi 14 Jahre alt geworden – vor drei Wochen mussten wir sie leider einschläfern lassen (Schnief). Wir denken heute an Bloxi, aber auch an Bente, die letzte verbliebene Hündin aus Bloxis Wurf. Sie hat jetzt den noch vollen Sack mit dem speziellen Spezialfutter für alte Hundegelenke geerbt, der eigentlich für Bloxi gedacht war. Halt noch ein wenig durch, Bente.

[ Update: ] In der Zwischenzeit haben wir erfahren, dass aus Bloxis Wurf auch noch “Bille aus gutem Grund” lebt, die lustiger weise ebenfalls Bente genannt wird. Auch ihr wünschen wir noch ein langes Leben. Außerdem senden wir herzliche Grüße an ihre Besitzerin, Frau Erlemann, und vielen Dank für das nette Schreiben.

Hier einige Fotos aus Bloxis langem und ereignisreichem Hundeleben:

( MITI )

Bloxi ist tot!

Bloxi ist tot!
Büttgen, 7. Mai 2013

Bloxi vergangene Woche am Rhein

Jetzt ist es passiert. Wir mussten unsere geliebte Bloxi in die ewigen Jagdgründe verabschieden, wenige Wochen vor der Vollendung ihres 14. Lebensjahres. Schrecklich, schrecklich, aber immerhin lief alles sehr würdevoll ab. Claudia, Jutta und ich waren an ihrer Seite und haben sie gestreichelt, während sie ganz sanft in den Tod geglitten ist. Jetzt wird sie verbrannt, und ihre Asche kommt in den Garten. Das ist sie uns wert.

Bloxi ging es nicht so gut in den letzten Tagen, sie wollte nicht so richtig fressen, hat viel gehechelt, aber nicht offensichtlich gelitten. Bloxi war noch einmal mit auf dem Flugplatz und hat auch noch Freude gezeigt. Ich habe mir die ganze Zeit eingeredet, es sei noch nicht soweit. War es aber doch.

Heute Nachmittag war ich mit Bloxi noch unterwegs, heute Abend dann Claudia mit ihr beim Tierarzt und von dort kam die schreckliche Botschaft: der ganze Bauchraum ist voller Blut, ein Tumor oder eine Vene muss geplatzt sein. Bloxi hat nur noch wenige Stunden zu leben, ist schon dabei, innerlich zu verbluten. Sinnlos, eine so alte Dame noch aufzuschneiden und nach dem Loch zu suchen. So hieß es für uns Abschied nehmen.

Liebe Bloxi, du hattest ein wunderbares Leben: So aufgehoben, so umsorgt, so viel Freude erlebt und so viel Freude geschenkt, uns und den 17 Familien, die einen Welpen von Dir bekommen haben, viel mehr kann man von einem Hundeleben nicht verlangen.

Mehr als 40 Enkel hast du nun schon, und in wenigen Wochen werden es wieder mehr. Wenn es doch nur auch allen Menschen so gut gehen könnte. Mach’s gut, unser geliebter Bloxischatz. In unseren Herzen wird immer ein Lächeln aufgehen, wenn wir an Dich denken. Und das werden wir noch ganz oft.

( MITI )

Bloxi ist heiß

 Büttgen, 19. April 2013

In wenigen Wochen wird sie 14, jetzt ist unsere liebe Bloxi tatsächlich noch einmal heiß. Ich hatte mich schon gewundert, dass sie plötzlich wieder Interesse an anderen Hunden zeigte, nun lassen auch die Zeichen auf dem Fußboden keinen anderen Schluss zu: Madame ist auf ihre alten Tage noch mal läufig. Lästig wie immer, aber gut zu wissen, dass Bloxi in dieser Hinsicht noch gesund ist.

( MITI )

Ende einer Wanderkarriere

 Büttgen, 9. April 2013

Nein, Bloxi will einfach nicht mehr wandern. Heute war ich mit ihr in der Eifel, am Laarer See, und wollte eine Runde drehen, aber die alte Dame hat keinen Spaß mehr an langen Strecken.

Neben möglichen Schmerzen in der Hinterhand hat es auf jeden Fall auch etwas mit dem Kopf zu tun. Sobald sie realisiert, dass es zurückgeht, ist plötzlich doch wieder richtig Spannung auf der Leine.

Aber unsere liebe Bloxi ist so viele Jahre fein mitgelaufen, zuletzt noch im Winter 10 km an der Rur in Obermaubauch, wenn sie nicht mehr mag, dann darf sie jetzt in Rente gehen. Das goldene Hovawart-Wanderabzeichen am (Hals)- Band hat sie sich auf jeden Fall verdient 😉

( MITI )

Mit 13 noch mal heiß

 Büttgen, 10. August 2012

Quietsch, quietsch, quietsch, alles ist so komisch. Im betagten Alter von 13 Jahren ist unsere liebe Bloxi noch mal heiß und auf der Suche nach einem Bräutigam. Sobald sie beim Spazierengehen im Feld einen potenziellen Kandidaten auch nur aus der Ferne erblickt, streckt sie gleich Hals und Rücken, um sich lang und schön zu machen, und beginnt in freudiger Appetenz zu quietschen. Zwei Wochen noch, dann kehrt wieder Normalität ein.

( MITI )