Schlagwort-Archive: Winterberg

Traumwetter auf dem Kahlen Asten

Traumwetter auf dem Kahlen Asten
Kahler Asten/Winterberg, 21. Mai 2020

Sonnenuntergang auf dem Gipfel des Kahlen Astens

Wir sind einen zweiten Tag auf dem Kahlen Asten geblieben, weil es hier gerade so schön ist. Heute ist Fronleichnam, und da wird auf dem höchsten Gipfel von NRW sicher eine Menge los sein. Schon früh am Morgen brechen wir deshalb auf zu einer kleinen 7 km Wanderung mit dem schönen Titel “Panoramatour auf dem Dach des Sauerlands“.

Als wir am Mittag nach der aussichtsreichen Tour zum Wohnmobil zurück kehren, sind um uns herum Himmel und Menschen in Bewegung: Alle Gipfelparkplätze belegt, kein Platz im Restaurant mehr frei und in der Heide um uns herum sitzen überall Menschen. Wir machen es uns vor dem Wohnmobil in der Sonne bequem und schauen dem Treiben gelassen zu.

Abends laufen wir dann noch nach Winterberg hinunter. Nach der Rückkehr zum Kahlen Asten setzen wir uns mit einem Glas Wein auf eine Bank mitten in der Heide und genießen den Sonnenuntergang über den Gipfeln des Sauerlands. Ein Traumtag – viel schöner wirds nicht mehr im Leben, da sind wir uns sicher.

Und noch dazu hat unsere feine Doxi heute Geburtstag. Sieben Jahre ist sie nun schon, und mit ihr unser gesamter D-Wurf, den wir an dieser Stelle ganz herzlich grüßen. Wir hoffen, ihr seid alle gesund und munter 🙂

( MITI )

Wanderpause nah am Himmel

Wanderpause nah am Himmel
Kahler Asten/Winterberg, 20.05.2020

Doxi stärkt sich aus der Quelle der Lenne, dreihundert Meter vom Gipfel des Kahlen Asten entfernt

Seit sechs Tagen sind wir mit dem Wohnmobil im Südosten von NRW unterwegs und dabei bereits deutlich mehr als 100 km gewandert. Deshalb haben wir uns heute mal einen Tag Wanderpause gegönnt – auf dem Kahlen Asten bei Winterberg, dem Dach des Sauerlands.

Wir stehen ganz oben auf dem höchsten Gipfel von NRW direkt neben dem berühmten Astenturm und genießen vom Wohnmobil aus wunderbare Fernblicke über die umliegenden Gipfel des Sauerlands. Zwischendurch drehen wir eine kleine Runde durch das Heide-Naturschutzgebiet oben auf dem Gipfel und suchen die Quelle der Lenne auf. Einfach mal nicht so viel laufen – das tut zur Abwechslung richtig gut.

( MITI )

Rundtour über das Dach des Sauerlandes

Rundtour über das Dach des Sauerlandes
Winterberg, 9. Mai 2018

Abendblick vom Gipfel des Kahlen Asten über das Hochsauerland

Oben auf den Kahlen Asten treffen sich viele Wanderwege. Wenn man von dort loswandern möchte, hat man deshalb die Qual der Wahl. Ich entscheide mich für eine zwölf Kilometer lange Tour mit dem schönen Titel “Rundtour über das Dach des Sauerlandes”. Die will ich mit Doxi heute als Abendrunde laufen.

Am Astenturm vorbei geht es zunächst zu der rund dreihundert Meter enfernten Quelle der Lenne, wo Doxi erst einmal die Qualität des Quellwassers testet. Dort ensprint der Fluss auf einer Höhe von 830 Meter ü.N.N., um nach 130 Kilometern bei Hagen an der Hohensyburg in die Ruhr zu münden.

Dann laufen wir bergab und folgen ein Stück dem Rothaarsteig bis zum Hotel Astenrose auf freier Fläche am Ortsrand von Neuastenberg. Weiter bergab geht es durch die hübsche kleine Siedlung Lenneplätze. Dahinter erreichen wir den Wald und laufen in westlicher Richtung entlang des munter plätschernden Baches Balzsiepen hinunter ins Lennetal.

Als nächstes führt uns die Tour ein Stück parallel zur Lenne bergauf. Wir umrunden die Westseite des Berges “Hinterster Hoher Knochen” und kommen zur Westflanke des Kahlen Asten und zum Skigebiet “Sahnehang”. Dann laufen wir am Ostrand von Altastenberg entlang in nördlicher Richtung ein Stück auf dem Hochsauerland-Kammweg.

Am Ortsende drehen wir in östlicher Richtung ab und laufen über den Wanderweg “Winterberger Hochtour” hinab ins romantische Bachtal der Renau. In dem Feuchtgebiet links und rechts das Baches blühen jetzt viele Wasserpflanzen. Auf Holzstegen über dem feuchten Untergrund folgen wir dem Lauf der Renau und bald bergauf zu ihrer Quelle am Fuße des Kahlen Astens.

Dort beginnt am Nordhang unser Weideraufstieg auf den Gipfel, der uns durch die geschützten Heideflächen nördlich und westlich des Gipfels führt. Nach rund drei Stunden treffen wir kurz nach 20:00 wieder oben auf die Spitze des Kahlen Astens ein. Die meisten Besucher haben zu dieser Uhrzeit den Gipfel bereits wieder verlassen, so dass wir auf einer Bank ungestört den Sonnenuntergang über dem Gipfelpanorama des Hochsauerlands genießen können. Ein wunderschöner Tag auf dem Kahlen Asten geht damit langsam zu Ende.

( MITI )

Auf dem Kahlen Asten

Auf dem Kahlen Asten
Winterberg, 9.05.2018

Hotel-Restaurant und Astenturm auf dem Gipfel des Kahlen Asten

Wir sind auf dem Kahlen Asten angekommen, dem mit 841,9 Meter ü.N.N. “höchsten Berg in NRW”, wie er oft genannt wird (obwohl der zehn Kilometer entfernte Langenberg tatsächlich noch anderthalb Meter weiter in den Himmel ragt). Der Gipfel des Kahlen Asten erhebt sich 3 km südwestlich der Innenstadt von Winterberg zwischen den Ortsteilen Altastenberg Neuastenberg und Lenneplätze.

Da wir früh dran sind, können wir uns den Parkplatz am Gipfel aussuchen. Wir wählen eine Position mit wunderbarem Fernblick über die Gipfel des Rothaargebirges. und bleiben so einen ganzen Tag und eine Nacht stehen.

Der Kahle Asten ist Standort einer Wetterwarte und des Astenturms mit angegliedertem Hotel-Restaurant.  Über den Gipfel verläuft die Rhein-Weser-Wasserscheide. Nahe des Gipfels liegt die Lennequelle auf einer Höhe von 825 Meter. Ihr Wasser fließt in Richtung Westen zur Ruhr und darüber in den Rhein und in die Nordsee. Es ist die höchstgelegene Quelle Nordwestdeutschlands.

Aufgrund der Höhenlage liegt die Temperatur auf dem Kahlen Asten im Schnitt um 4 bis 5 Grad unter den Werten im Tiefland. Im Winter fallen die Niederschläge daher meist als Schnee. Durchschnittlich liegt an 120 Tagen im Jahr eine Schneedecke,

Auf dem Gipfel befindet sich das höchst gelegene Naturschutzgebiet von NRW – eine Zwergstrauchheide. Die Vegetation besteht vorwiegend aus Heidekraut, Borstgras und Zwergsträuchern, darunter Heidelbeeren und Ginster.

Die Zahl der Besucher auf dem Kahlen Asten liegt bei mehr als eine Million pro Jahr. Neben den Besuchern, die mit dem Auto anreisen, kommen viele Wanderer zu Fuß. Es gibt mehr als 20 Wanderwege, von denen wir heute nur zwei laufen können. Aber wir kommen in der Zukunft bestimmt noch einmal wieder, denn es ist wirklich sehr schön hier oben.

( MITI )

Stellplatzcheck in Winterberg

 Winterberg, 4. Januar 2015

Kurz vor dem Ende der Winterferien ist in den schneebedeckten Höhenlagen des Rothaargebirges richtig was los. Ich bin im Auto mit Doxi unterwegs, um mir Wohnmobilstellplätze rund um Winterberg anzuschauen und ein wenig zu wandern.

Der öffentliche Womo-Stellplatz am Krankenhaus gefällt schon mal gut. Der nächste auf unserer Rundreise dann nicht so. Und zu unserem eigentlichen Favoriten kommen wir an diesem Sonntagvormittag gar nicht erst durch – zu viel Ski-Anreise-Verkehr.

Die Gegend macht auf jeden Fall Lust aufs Wandern, auch wenn es heute brutal stürmt. Ich denke, wir kommen wieder, wenn der Schnee und die Touri-Massen weg sind. Dann aber mit dem Wohnmobil.

( MITI )