Schlagwort-Archive: Kapellen

Wanderziel 2020 erreicht

Wanderziel 2020 erreicht
Kapellen, 24. November 2020

“Kaiserstuhl” auf der Museumsinsel Hombroich an der Erft zwischen Holzheim und Kapellen

Hurra: Mit meiner heutigen 22 km-Wanderung zur Insel Hombroich an der Erft habe ich die 2.000 Kilometer-Marke auch in diesem Jahr wieder überschritten. Und das, obwohl es im Sommer gar nicht so aussah, dass ich dieses Ziel heuer erreichen könnte.

Denn in den ersten acht Monaten des Jahres waren gerade einmal 1.300 km zusammen gekommen. Einfach weil wir Corona-bedingt so wenig mit dem Wohnmobil unterwegs waren.

Doch als klar wurde, dass sich die Pandemie-Situation in diesem Jahr nicht mehr entscheidend ändern würde, habe ich mir ein Herz gefasst und bin regelmäßig von zu Hause aus losgelaufen. Im September, Oktober und November habe ich dadurch rund 700 Kilometer zurück gelegt. Und das Jahr ist ja noch nicht vorüber.

Weil kulturell und mit Freunden in der aktuellen Situtation gerade nicht viel geht, verspüre ich einen besonderen Drang, draußen in der Natur unterwegs zu sein. Vor allem, wenn die Sonne scheint, so wie in diesem goldenen November.

Und vielleicht bringt uns ja auch Dezember noch einige schöne Tage. Dann werden die Wanderschuhe wieder hervor geholt. Mal sehen …

Hier aber erst einmal der Link zu unseren schönsten Wanderungen des Jahres 2020.

( MITI )

Heimatrunde Richtung Hombroich

Heimatrunde Richtung Hombroich
Lüttgenglehn, 10. November 2020

Herbstsonne hinter einem bunt gefärbten Laubbaum

Erst war ich fünf Tage krank, dann wollte sich die Sonne nicht zeigen. Aber heute Morgen passt endlich wieder alles für eine große Runde durch unsere Region.

Es geht zu Fuß und mit Doxi an meiner Seite von Büttgen über Grefrath, Holzheim, Kapellener Höhen (Hombroich), Lüttgenglehn und dem Rittergut Birkhof zurück nach Büttgen – insgesamt 17 km.

Und die ganze Zeit erstrahlt über uns ein tiefblauer Himmel, während die Sonne die herbstlich bunt gefärbte Landschaft zum Leuchten bringt. Einfach herrlich ist das.

( MITI )

Tulpen bis zum Abwinken

Tulpen bis zum Abwinken
Kapellen, 9. April 2020

Mit dem Motorrad auf Tour durch die Tulpenfelder bei uns in der Region

Jetzt blühen auf vielen Feldern zwischen Büttgen und Kapellen wieder die Tulpen in allen nur denkbaren Farben. Teilweise werden die hübschen Zierpflanzen als Schnittblumen verkauft, teilweise als Zwiebeln für die Aussat im heimischen Garten.

An einigen Stellen reicht der Blick durch die bunten Reihen bis zum Horizont. Das zieht viele Menschen von nah und fern an. Überall wird fotografiert und posiert. Die Bauern haben extra Schautafeln aufgestellt, was erlaubt ist und was nicht. Zwischen den einzelnen Reihen kann man sich mühelos bewegen, ohne etwas kaputt zu treten.

Auch ich bin an diesem Abend mit dem Motorrad unterwegs, um die Blumenpracht im Licht der untergehenden Sonne einzufangen. Toll sieht das aus, finde ich. Und es ist nur ein kurzer Moment im Jahr, in dem das möglich ist.

( MITI )

Frühling an der Erft

Frühling an der Erft
Wevelinghoven, 9. April 2017

Die Erft bei Kapellen

Wir sind mal wieder an der Erft unterwegs, wenige Kilometer vor ihrer Mündung in den Rhein bei Neuss. Hier in der Rheinischen Tiefebene herrscht bereits der Frühling: Die Kirschbäume blühen und auch viele andere Gewächse. In der Morgensonne duftet es ganz lieblich. Einen langen Winter haben wir darauf gewartet. Endlich ist es soweit. Herrlich!

( MITI )

An der Erft zwischen Neuss und Grevenbroich

An der Erft zwischen Neuss und Grevenbroich
Wevelinghoven, 28. Februar 2017

Erftwehr bei Kapellen

Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah? Nach diesem Motto war ich heute mit Doxi an der Erft unterwegs, keine 20 Kilometer von unserem Zuhause entfernt.
Die 13 Kilometer lange Tour startete am Kloster Langwaden zwischen Neuss und Grevenbroich. Zunächst ging es in westlicher Richtung gegen kalten und starken Wind durch Wald und Felder nach Wevelinghoven, das schön an der Erft gelegen ist.

Weiter am nördlichen Erftufer wanderten wir bis kurz vor Grevenbroich und drehten dann Richtung Osten ab. Über Kapellen und Hülchrath mit seiner schönen Burg wanderten wir anschließend zurück zu unserem Ausgangspunkt nach Langwaden. Diese schöne Tour sind wir sicher nicht zum letzten Mal gelaufen.

( MITI )