Sundwig – Deilingshofen – Nieringser Höhe

Sundwig – Deilingshofen – Nieringser Höhe
Hemer, 16. Mai 2020

Blick vom Tierkoven in die liebliche Landschadft des Sauerlands

Ein neuer Tag, eine neue Sauerland-Wanderung. Heute geht es für uns von unserem Stellplatz in Hemer auf eine 17 km lange Wanderung. Wir laufen zunächst durch den südöstlichen Stadteil Sundwig, wo viele metallverarbeitende Betriebe mit langer Tradition beheimatet sind.

Anschließend geht es über die bewaldeten Höhen zum Ort Deilinghofen. Dahinter bietet sich uns am Tierkoven ein herrliches Sauerlandpanorama. Wir erreichen den Balver Wald und steigen darin immer weiter hinauf.

Immer wieder können wir am Wegesrand und auch in der Ferne abgestorbene Fichten- und Kieferhaine ausmachen, wo der Borkenkäfer in Verbindung mit der Trockenheit der letzten zwei Jahre ganze Arbeit geleistet hat. Stellenweise wird deshalb großflächig abgeholzt.

Auf dem Höhenzug oberhalb der kleinen Waldsiedlung Nieringsen stoßen wir wieder auf die 380 km lange Waldroute nach Marsberg, der wir bereits bei Iserlohn ein Stück weit gefolgt sind. Bald jedoch verlassen wir diesen schönen Wanderweg und beginnen unseren Abstieg hinunter in das Tal des Sundwiger Baches. Von dort sind es nur noch wenige Kilometer bis nach Sundwig und zurück zu unserem Stellplatz.

( MITI )