Meditationskursleiter-Ausbildung abgeschlossen

Meditationskursleiter-Ausbildung abgeschlossen
Horumersiel, 19. Januar 2019

Drei glückliche, frisch zertifizierte Meditationskursleiter. V.l.: Nils, Moksha, Micha

Nein, hier konnte meine feine Doxi ausnahmsweise einmal nicht mitkommen: Zwei Wochen war ich mit dem Wohnmobil im Yoga Vidya Ashram Nordsee in Horumersiel zur Ausbildung als Meditationskursleiter.

Das Thema Mediation begleitet mich bereits seit vielen Jahren. Ich meditiere regelmäßig und habe dabei schon wunderbare Erfahrungen gemacht. Meditation beruhigt den Geist, lässt ihn klarer, konzentrierter und ausgeglichener werden. Vieles, was das Gemüt zuweilen beunruhigt oder quält, lässt sich auf diese Weise abmildern oder sogar vollständig aus dem Weg räumen.

Jetzt wollte ich mein Wissen und meine Meditationspraxis auf eine breitere Grundlage stellen, um die segensreiche Wirkung der Meditation auch anderen Menschen vermitteln zu können. Mit 20 weiteren Teilnehmern aus der gesamten Bundesrepublik habe ich deshalb bei Yoga Vidya die Ausbildung zum Meditationskursleiter absolviert.

Das Ausbildungsprogramm war durchaus fordernd. Das Tagesprogramm erstreckte sich jeweils von 6:00 bis 22:00 und beinhaltete viel Theorie und Praxis, sowie Workshops in Kleingruppen, bei denen wir gleich als Meditationslehrer gefordert waren. Pausen gab es nur wenige, aber dafür tägliches Karma-Yoga, d.h. selbstloses Dienen in Form von Hilfstätigkeiten im Haus.

Meditationskursleiter-Ausbildung abgeschlossenAm Ende der ersten Woche haben wir eine theoretische Prüfung abgelegt und die zweite Woche komplett schweigend mit langen Meditationssitzungen verbracht. Dabei habe ich eine Reihe abstrakter Meditationstechniken kennen und schätzen gelernt, die mir bis dahin unbekannt waren.

Und ich bin durch eine intensive körperliche Reinigungserfahrung gegangen, die so mancher erlebt, der sich auf diesen Weg begibt.

Bei sechs Stunden Meditation pro Tag wird schon das anhaltende bewegungslose Sitzen zu einer Herausforderung. Deshalb haben wir in der ersten und der zweiten Woche täglich Hatha-Yoga praktiziert, um den Körper entsprechend vorzubereiten.

Wer die Prüfung bestanden und beide Wochen erfolgreich absolviert hat, auf den wartete am Ende das begehrte Zertifikat als “Meditationskursleiter im Bundesverband der Yoga Vidya Yoga- und Meditationslehrer”. Beim Blick in die glücklichen Gesichter der Absolventen , konnte man erahnen, dass der Weg dorthin durchaus steinig war. Aber wir haben es geschafft. Hallelujah!

( MITI )