Lyrikweg um Overath

Lyrikweg um Overath
Overath, 28. Mai 2022

Blick hinunter nach Overath

Die erste längere Wanderung nach unserer dreiwöchigen Spessart-Tour führt uns ins Bergische Land nach Overath, 25 km östlich von Köln. Rund um den Ort führt der knapp 14 Kilometer lange Lyrikweg.

Entlang des Weges laden 15 Texttafeln mit Gedichten der lokalen Künstlerin Marita Thomas zum Nachdenken und Verweilen ein.

Der Weg ist ein sinnliches Wechselspiel von Höhen und Tälern, Wäldern und Flussauen. Zweimal kreuzen wir die Agger, durchqueren des ehemalige Klosterdorf Cyriax und dahinter den Gartenpark von Gut Eichthal.

Das Gelände gehörte früher zur Propstei Cyriax, benannt nach dem Heiligen Cyriacus, und war ein Ableger der Abtei Siegburg. Heute befindet sich dort eine Außenstelle des Rheinischen Amtes für Bodendenkmalpflege.

Vom Gut Eichthal folgen wir zunächst dem Kombach und halten uns dann nördlich, um Heiligenhaus zu erreichen. Von dort geht es durchs Katzenbachtal zur Weberhöhe, auf der es ordentlich windet, und von da südwärts zurück nach Overath.

Nach knapp drei Stunden und 350 Höhenmetern erreichen wir schlielich wieder unseren Startpunkt am Bahnhof von Overath.

( MITI )