Heimatrunde: Büttgen – Schloss Dyck – Haus Horst

Heimatrunde: Büttgen – Schloss Dyck – Haus Horst
Damm, 11. Oktober 2020

Auf der Rückseite des Parks von Schloss Dyck: Ein Herz aus Stacheldraht

Auch in diesem Jahr habe ich mir das Ziel gesetzt, mindestens 2.000 Kilometer mit Doxi zu wandern. Normalerweise kein Problem, aber wegen Corona waren wir heuer noch nicht so viel mit dem Womo unterwegs wie sonst.

Also muss ich zu Hause Strecke machen. Heute z.B. mit einer 28 km langen Wanderung  von Büttgen über Glehn zum Nikolauskloster und weiter am Jüchener Bach entlang.

Hinter Aldenhoven steigen wir auf die Höhen hinter Schloss Dyck auf und umrunden den Schlosspark durch die großen Planatage mit Apfel- und Pfläumenbäumen.

Weiter geht es über das idyllisch gelegene Kelzenberg und durch die Felder zwischen Giesenkirchen und dem Liedberg.

Immer geradeaus laufen wir auf Haus Horst im Hoppbruch zu und dahinter durch den Wald zum Südrand von Pesch.

Von dort geht es nach Kleinenbroich und durchs Feld zurück nach Büttgen. Weil wir stramm unterwegs sind und keine Pause einlegen, benötigen wir für die Strecke nur etwas mehr als fünf Stunden. Das soll’s dann aber auch für heute gewesen sein 🙂

( MITI )