Bummel durch Alt-Wetter

Bummel durch Alt-Wetter
Wetter/Ruhr, 20. Februar 2021

Gemälde mit der Harkortschen Maschinenfabrik auf der Freiheit Wetter aus dem Jahre 1830

Auf unserer Wanderung zwischen Witten, Wetter/Ruhr und Herdecke unternehmen wir einen kleinen Abstecher in den Orsteil Alt-Wetter mit der “Freiheit Wetter”, der mittelalterlichen Keimzelle des Ortes. Dort befand sich einst eine der bedeutendsten Burgen des Ruhrtals, die heute nur noch in Teilen als Ruine erhalten ist.

An dieser Stelle begann auch Friedrich Harkort, der “Vater des Ruhrgebiets” , mit seiner Harkortschen Maschinenfabrik als einer der ersten in Deutschland Dampfmaschinen und Pumpen herzustellen. Erst dadurch wurde der Kohleabbau im Ruhrgebiet im industriellen Maßstab möglich.

Aufgrund ihrer engen Verbindung zum Leben und Wirken von Friedrich Harkort wird Wetter/Ruhr auch als Harkortstadt bezeichnet. Dies manifestiert sich in der Benennung u. a. des Harkortsees, des Harkortbergs und des Harkortturms.

Vom früheren Wohlstand zeugen auch das prächtige Rathaus und eine Reihe von Villen auf der Kaiserstraße. Interessant, das einmal zu sehen.

( MITI )