Schlagwort-Archive: Delmenhorst

Morgenritt durch Delmenhorst

Das berühmte Jugendstil-Rathaus von Delmenhorst aus dem Jahre 1907

 Delmenhorst, 30. Juni 2021

Heute möchte ich die Wesermarsch hinauf fahren bis ganz an die Spitze bei Nordenham. Ich beginne den Tag jedoch erst einmal 30 km westlich von Bremen in Delmenhorst. Die Stadt ist architektonisch für ihren denkmalgeschützten Rathauskomplex bekannt, der zwischen 1912 und 1914 errichtet wurde und Jugendstilelemente aufweist.

Teil des Ensembles ist ein 44 Meter hoher Wasserturm mit Aussichtsplattform, der seit 2011 nicht mehr in Betrieb ist. Ebenfalls am Marktplatz liegt die 1919/1920 errichtete Markthalle, die durch einen 1955 abgerissenen Arkadengang mit dem Rathaus verbunden war.

Die nüchterne und gradlinige Eleganz des gesamten Komplex steht in krassem Gegensatz zum wilhelminisch geprägten Prunk des Amtsgerichts auf der gegenüberliegenden Straßenseite. Leider gelingt es mir nicht, das gesamte Rathausensemble auf einem einzelnen Foto festzuhalten. Dafür stehen um diese Uhrzeit einfach zu viele Autos davor.

Anschließend drehe ich mit Doxi noch im Schnelldurchgang eine Runde durch das Zentrum und die angrenzende Burgsinsel, mit den Graftanlagen an der Delme. Dort stand einst ein befestigter Hof, der im 16. Jahrhundert zu einem repräsentativen Renaissanceschloss ausgebaut wurde.

Nach der Schleifung der Anlage zwischen 1711 und 1787 ist davon schon lange nichts mehr erhalten. Lediglich der Grundriss des Schlosses ist durch Bodenmarkierungen in dem seit 1906 zum Park umgestalteten Gelände sichtbar gemacht.

( MITI )