Gemünden am Main

Gemünden am Main
Gemünden am Main, 6.05.2022

Blick über die Fränkische Saale nach Gemünden am Main

Kurz hinter Rieneck erreichen wir Gemünden, unserer erste Station am Main. Hier mündet die Sinn in die Fränkische Saale und beide gemeinsam in den Main. Gemüden wird deshalb gerne als Fränkische Dreiflüssestadt bezeichnet.

Gemünden ist ein Verkehrs- und Eisenbahnknoten, was der Stadt kurz vor dem Ende des Zweiten Weltkriegs zum Verhänigs wurde.

Durch einen alliierten Luftangriff am 16. März 1945 wurden zwei Drittel der Stadt zerstört, inklusive des westlichen und mittleren Altstadtbereichs, der bis dahin eine komplett erhaltene Bebauung aus dem späten Mittelalter aufgewiesen hatte.

Nur wenig von der historischen Architektur wurde nach dem Krieg neu errichtet. Dennoch ist Gemünden aufgrund seiner Lage und Kulisse mit alten Türmen und der Ruine der Scherenburg eine sehenswerte Stadt, außerdem sehr guter Ausgangspunkt für Wanderungen und Radtouren.

Wir stehen mit dem Wohnmobil nur wenige hundert Meter von der Altstadt entfernt unmittelbar an der Saale mit Blick auf das frühere Huttenschloss und genießen das herrliche Wetter. Gefällt uns gut hier.

( MITI )