Frühlingserwachen in München

 München, 20. März 2014

Eben sind Doxi und ich mit dem Womo in München-Thalkirchen auf dem Campingplatz eingetroffen – bei herrlichstem Wetter. Sind wir natürlich gleich raus an die Isar, die nur zwei hundert Meter entfernt vorbeifließt. Im Vergleich zum Herbst trägt sie derzeit noch weniger Wasser. An einigen Stellen könnte man sie auf ganzer Breite mühelos durchwaten. Aber auch, weil ein großer Teil des Wassers über den hier parallel verlaufenden Isarkanal abgeführt wird.

Die trockenliegenden Kiesbänke der Isar sind deshalb noch größer geworden und zu meiner Überraschung jetzt am späten Nachmittag gut mit Menschen gefüllt. Alle fünf oder zehn Meter sitzt oder liegt oder grillt dort jemand und genießt die Sonne, wie sie tief ins Isartal hineinscheint. Und so geht es mehrere Kilometer weit. Großstadt halt, denke ich mir.

( MITI )