FH-2 Prüfung in Baal

FH-2 Prüfung in Baal
Baal, 20.04.2008

Claudia und Bloxi

An diesem Wochenende starteten wir bei unserer vorerst letzten FH-Prüfung in dieser Saison. In Baal hatten Bloxi und ich noch einmal die Gelegenheit, uns das für die Teilnahme an der Landessiegerprüfung erforderliche “Vorzüglich” zu erschnüffeln.

Früh am Morgen trafen sich die Hundeführer und der Leistungsrichter auf einem riesigen Gelände, das dem Verein von Rheinbraun zur Verfügung gestellt wurde. Entsprechend groß war die Auswahl für die Fährtenleger, um die Fährten prüfungsgerecht zu legen. Der gegrubberte Acker war dank eines nächtlichen Regengusses nicht mehr ganz so trocken. Aber Wind und Sonne taten ihr Bestes, um das schnell wieder zu ändern.

Nach dreistündiger Liegezeit waren wir an der Reihe. Ich setzte Bloxi an, und los ging es. Bloxi suchte eifrig mit tiefer Nase und ließ sich auch von dem kräftigen Wind nicht beirren. Ein Gegenstand nach dem anderen wurde von ihr aufgespürt und korrekt verwiesen, und bis auf einen Spitzwinkel erschnüffelte alle Winkel.

Im Bogen stutzte sie dann etwas. Vom Ende der Leine aus konnte ich den Gegenstand etwa eine halbe Armlänge neben der Fährte ausmachen. Was nun?! Bloxi eine kleine Hilfe geben, um sie auf den Gegenstand, der ja nicht auf der Fährte lag, aufmerksam zu machen? Oder weiterlaufen lassen, nachdem ich ihr ja immer beibringe, wirklich nur Gegenstände auf der Fährte zu verweisen?

Ich entschied mich für letzteres. Dabei winkte ich dem Fährtenleger, damit er den falsch platzieren Gegenstand aufnehmen möge. Am Ende der Prüfung erklärte ich der Leistungsrichterin den Sachverhalt, und nachdem der Fährtenleger dies bestätigte, bekamen wir für die Suche noch 98 Punkte. Damit haben wir unser zweites “V” in der Tasche. Yuppiiii!

Anschließend fuhren wir zum Hundeplatz, wo es zum Abschluss noch ein paar Spieleinheiten für Bloxi gab.

( MITI )