Am Sportplatz von Much

Am Sportplatz von Much
Much, 15.05.2017

Blick aus dem Womo-Fenster hinüber zum Wahnbachtal

Ich bin einige Tage mit dem Wohnmobil und Doxi im Bergischen Land unterwegs. Das Wetter am Anfang dieser zweiten Maiwoche ist einfach herrlich. Das möchte ich fürs Wandern nutzen.

Unsere erste Station ist Much, wo wir auf dem kostenlosen Womo-Stellplatz am Fußballplatz stehen.

Aus dem Womo-Fenster blicke ich in das malerische Wahnbachtal. Dahinter erhebt sich frisch ergrünter Wald – ein wunderbarer Ausblick.

Nach unserer ausgiebigen Wanderung drehe ich am Nachmittag eine kleine Runde mit dem Fahrrad durch den Ort.

Much liegt im Nordteil des Rhein-Sieg-Kreises. Köln und Bonn sind jeweils knapp 30 km Luftlinie entfernt.

Die Nachbarorte von Much sind Engelskirchen im Norden, Wiehl im Nordosten, Nümbrecht im Osten, Ruppichteroth im Südosten und Overath im Westen.

Much ist stark katholisch geprägt. Davon zeugen eine Vielzahl christlicher Kulturgüter, darunter mehr als 200 Wegekreuze, Kapellen und Heiligenhäuschen aus vier Jahrhunderten. Der alte Ortskern von Much mit der katholischen Pfarrkirche St. Martinus steht unter Denkmalschutz.

Rund um Much gibt es mehr als 100 km gut ausgeschilderte Wanderwege, was den Ort bei Ausflüglern sehr beliebt macht. Auch mir gefällt es hier richtig gut. Ich freue mich schon auf die weiteren Wanderungen in der Umgebung. Das wird bestimmt schön.

( MITI )