Alles Luther, oder was?

Alles Luther, oder was?
Lutherstadt Eisleben, 16.04.2019

Blick vom Hügel der Anna-Kirche über Eisleben

Unsere letzte Station am heutigen Tag ist die Lutherstadt Eisleben. Hier wurde der große Reformator geboren und hier ist er 1524 auch verstorben. Im starken Licht der untergehenden Frühlingssonne unternehme ich mit Doxi am Abend einen ausgedehnten Spaziergang durch die Stadt. Die historischen Stätten sind alle gut ausgeschildert, so dass wir uns mühelos zurechtfinden.

Eisleben ist die zweitgrößte Stadt des Landkreises Mansfeld-Südharz im östlichen Harzvorland in Sachsen-Anhalt. Die Luthergedenkstätten hier und in Wittenberg zählen seit 1996 zum UNESCO-Welterbe.

Am 10. November 1483 wurde Martin Luther in der Langen Gasse, der heutigen Lutherstraße, geboren. Am folgenden Tag, dem Martinstag, taufte man ihn in der Kirche St.-Petri-Pauli.

Die Familie Luther blieb nur bis zum Frühjahr 1484 in Eisleben. Durch die Taufe blieb Luther aber sein Leben lang mit der Stadt verbunden.

Wirtschaftlich wurde die Stadt und die Region seit dem Mittelalter durch den Kupferbergbau geprägt. Darin erinnert heute der Knappenbrunnen oberhalb der Andreaskirche. Schön, dass sich die Gelegenheit ergeben hat, das alles einmal zu sehen.

( MITI )