Der Herbst von oben

BU

Im Hochtal von Bernau

Ich liebe den bunten Herbstwald! Wenn die Buchen rot, gelb und orange in der Sonne leuchten, dann geht mir so richtig das Herz auf. Und im Hochschwarzwald habe ich ihn gefunden: Während in ganz Deuschland graues und nebliges Herbstwetter herrschte, war es dort oben eine ganze Woche lang von morgens bis abends einfach nur sonnig, bei bis zu 15 Grad.

So konnte ich mit Doxi wunderbar wandern und einige Gipfel erklimmen. Wir waren u.a. auf dem Feldberg und dem Herzogenhorn, aber auch in wunderschönen „Abgründen“, wie etwa der Wutachschlucht. Einige der längsten Wanderungen des Jahres haben wir auf dieser achttägigen Tour unternommen.

Im Anschluss an den Schwarzwald waren wir dann noch einige Tage auf der Schwäbischen Alb. Wir haben die Donauquelle, die Donauversinkung und ihren Wiederaustritt an die Oberfläche besucht, waren auf der berühmten Burg Hohenzollern und haben in Böblingen ein indisches Harmonium gekauft – mein Weihnachtsgeschenk vom letzten Jahr.

Eine herrliche Tour, bei der wir insgesamt folgende Orte besucht haben: Bernau, Bonndorf, Furtwangen, Donaueschingen, Emmendingen, Engen, Aachtopf, Burg Hohenzollern und Tübingen. Wir wären sicher noch länger geblieben, wenn uns das schlechte Wetter nicht irgendwann eingeholt hätte. Aber schließlich nähern wir uns dem Jahresende und da darf man natürlich nicht zu viel verlangen.

Alle Beiträge von dieser Tour und viele schöne Fotos gibt es hier.

( MITI / )