Köhlerpfad am Steinbach

Köhlerpfad am Steinbach
Katzenloch&/Kempfeld, 12. Oktober 2021

Die Steinbachtalsperre bei Kempfeld wird derzeit saniert und ist deshalb nur zu einem Bruchteil gefüllt

Unsere heutige Wanderung führt uns rund um die Steinbachtalsperre bei Katzenloch, Gemeinde Kempfeld. Die 1,3 Kilometer lange und 36 Meter tiefe Talsperre wurde 1966 in Betrieb genommen und dient der Trinkwasserversorgung der nahegelegenen Stadt Idar-Oberstein. Sie speichert bis zu 4,8 Millionen Kubikmeter Wasser.

Der 13 km lange „Köhlerpfad am Steinbach“ startet am Wasserwerk Katzenloch und führt zunächst am Flachsbach entlang durch einen schönen Wiesengrund.

Bald erklimmen wir die Höhen nördlich der Talsperre und bekommen am Aussichtspunkt einen Blick auf die Talsperre. Die Talmauer der Sperre wird zurzeit saniert und um 20 Zentimeter erhört, deshalb wurde das Wasser im Aprili 2021 weitgehend abgelassen.

Weiter laufen wir durch Felder und Waldabschnitte in Richtung des Köhlerdorfes Langweiler. Wir steigen weiter auf und umrunden das Dorf. Dahinter erblicken wir in der Ferne erneut die Talsperre, der wir uns nun wieder annähern.

Am Rande des Ortes Sensweiler überqueren wir den Steinbach, kurz bevor dieser in die Talsperre fließt. Dem Südrand der Talsperre folgend laufen wir zurück zu unserem Startpunkt, den wir nach etwas mehr als drei Stunden wieder erreichen.

Eigentlich sollte es heute den ganzen Tag regnen, aber zumindest auf dieser Vormittagswanderung sind wir schon einmal trocken geblieben. Glück gehabt.

( MITI )