Im Jossgrund

Im Jossgrund
Jossa, 6.05.2022

„Dreiflüsseaussicht“ nennt sich dieser Punkt im Jossgrund

Von Mernes sind wir in nordöstlicher Richtung weiter durch das Jossatal nach Jossa gefahren. Östlich des Ortes endet das Tal und die Jossa mündet in die Sinn.

Das Sinntal, durch das die Sinn gen Süden abfließt, bildet die Grenze zwischen Spessart und Rhön.

Die südliche Gemarkungsgrenze von Jossa markiert außerdem die Grenze zwischen den Bundesländern Hessen und Bayern. Hinter Jossa beginnt Unterfranken.

Das Ortsbild wird durch ein großes Eisenbahn-Viadukt der alten Nord-Süd-Strecke Fulda–Würzburg geprägt.

Regelmäßig kann man dort Eisenbahnfans beobachten, die die Züge mit großen Zoomobjektiven fotografisch festhalten, insbesondere die Lokomotiven.

Ich bin allerdings nicht wegen der Eisenbahn hier, sondern weil ich mit Doxi noch ein wenig durch diesen nördlichsten Abschnitt des Jossa-Tals wandern möchte. Etwas oberhalb des Flusses laufen wir acht Kilometer durch den Wald.

Es ist schön zu beobachten, wie sich der Fluss durch das Tal schlängelt. Besonders pittoresk ist dies an einem speziell markierten Aussichtspunkt. Dort  verweilen wir einen Moment und genießen den Ausblick, bevor es zurück zu unserem Stellplatz am Fußballplatz von Jossa geht.

( MITI )