Schlagwort-Archive: München

Rundtour durch München

Rundtour durch München
München, 22.03.2014

Frisbe-Spielchen im Englischen Garten

Früh am Morgen, bevor es in der Stadt und auf den Radwegen voll wird (und leider auch bevor die Biergärten öffnen), haben wir heute eine große Rundtour durch München unternommen. Auf der rechten Isarseite kann man von unserem Stellplatz im Münchner Süden ganz wunderbar bis hinauf in den Norden der Stadt radeln.

Kurz hinter der Residenz wechselt man dann auf die linke Isarseite und kann durch den langgezogenen Englischen Garten weiter Richtung Norden bis Freising und zum Aumeister Biergarten radeln.

Von dort ging es für uns nach Westen durch die Stadt bis zum Olympiapark und von dort weiter zum Nymphenburger Schloss mit seinen prächtigen Gartenanlagen.

Wenig weiter in Richtung Westen schließt sich der Hirschgarten mit seinem bekannten Biergarten an.

Dann Richtung Süden an der jetzt leeren Theresienwiese und der Bavaria vorbei und wieder Richtung Thalkirchen zur Isar und zurück zu unserem Campingplatz. Rund 50 Kilometer insgesamt.

Eine sehr schöne Tour, die ich gerne noch ein wenig verfeinern würde. Doxi hat’s auch gefallen, weil sie überall Mal raus durfte und zum Schluss sogar eine feine Leberkäs-Semmel bekommen hat. Das ist doch was.

( MITI )

Von München zum Starnberger See

Von München zum Starnberger See
Starnberg, 21. März 2014

Panoramabild vom Nordufer des Starnberger Sees

Heute habe ich mit Doxi im Fahrrad-Anhänger eine Tour unternommen, die ich lange schon im Kopf hatte: Vom Münchner Süden über Pullach, den Forstrieder Park und Gauting nach Starnberg und zum Starnberger See.

Eine romantische Strecke mit vielen schönen Eindrücken, u. a. im Würmtal, das das Wasser des Starnberger Sees in Richtung München ableitet. Aber mit Hund im Anhänger durchaus anspruchsvoll zu fahren.

Knapp siebzig Kilometer sind es geworden bei 800 Höhenmetern. Auf dem Rückweg am Freitagnachmittag kam uns eine unglaubliche Zahl von Rennradfahrern in Richtung Starnberg entgegen. Bei uns im Rheinland hätte man es für eine RTF halten können, hier war es die ganz normale Sportlerflucht aus der Großstadt 🙂

Eine Tour, die ich – mit kleinen Optimierungen – gerne wiederholen würde. Wenn wir das nächste oder übernächste Mal da sind.

( MITI )

Fünf Monate – 23 Kilogramm

Fünf Monate – 23 Kilogramm
München, 21. Oktober 2013

Am Isarkanal in München

Heute haben die Hunde aus unserem D-Wurf ihren fünften Lebensmonat vollendet. In den letzten Wochen und Monaten konnte man ihnen beinahe beim Wachsen zusehen.

Schon bei der Abgabe waren die Welpen größer als ein ausgewachsener Dackel. Den Münsterländer aus der Nachbarschaft hatte unsere Doxi nach weiteren vier Wochen des Wachstums eingeholt. Mittlerweile ist sie bereits so hochgewachsen wie der Labrador von meinem Fluglehrer mit drei Jahren. Und da kommt noch ordentlich was …

Zur Feier des Tages haben wir Doxi mal wieder auf die Waage gestellt. Das Resultat: stolze 22,7 Kg. Das alles darf aber über eines nicht hinwegtäuschen: Mental sind Doxi und Co. noch Babys. Und wenn man sie in ihrem Verhalten beobachtet, merkt man ihnen das auch nach wie vor an.

Fünf Monate – 23 Kilogramm

( MITI )

München rauf und München runter

München rauf und München runter
München, 16.10.2013

Doxi im Fahrradanhänger vor der Allianz-Arena

Fünf Tage waren Doxi und ich jetzt mit dem Wohnmobil in München, haben Freunde besucht, uns die Stadt von vorn bis hinten angeschaut und dabei mehr als 150 Kilometer mit dem Pedelec und dem Doxi-Anhänger zurückgelegt.

Einmal sind wir 25 Kilometer die Isar raufgefahren, von unserem Campingplatz im Süden bis zur Allianz-Arena ganz im Norden. Zurück dann noch einmal 25 km, teilweise durch den Englischen Garten, auch das war richtig schön.

Aber ich glaube, was Doxi am besten gefallen hat, das war die regelmäßige Darreichung ihres Drittel-Anteils von meinen täglichen Leberkäs-Semmeln. Ob vom Vinzenzmurr oder aus einem der vielen Biergärten: Doxi hat’s immer geschmeckt 🙂 Und mir auch!

( MITI )

Doxi liebt die Isar

Doxi liebt die Isar
München, 14. Oktober 2013

Blick von der Isarbrücke am Zoo Hellabrunn

Wow ist das schön hier. Wir stehen mit dem Wohnmobil auf dem Campingplatz München-Thalkirchen ganz nah an der Isar mitten in der Natur und sind doch nur fünf Kilometer vom Stadtzentrum entfernt. Für uns mit dem Pedelec und Hundeanhänger beinahe ein Klacks.

Doxi kennt ja schon den Rhein. Hier aber fahren keine Schiffe. Außerdem kann man beim aktuellen Tiefstand der Isar über die freiliegenden Kiesbänke bis fast in die Mitte des Flussbettes laufen. Ich schleudere Stöckchen in die fußtiefen Wasserflächen, die der Fluss bei seinem Rückzug hinterlassen hat, und Doxi springt freudig hinterher. Wasser macht ihr irgendwie Spaß.

Doxi liebt die Isar
( MITI )

Zum ersten Mal im Zoo

Zum ersten Mal im Zoo
München, 13. Oktober 2013

Doxi bestaunt die fremdartigen Tiere. So was hat sie noch nie gesehen.

Ich liebe Zoologische Gärten. Gerne nehme ich auch die Hunde mit. Bloxi und Bellis sind im Krefelder Zoo schon Pinguinen und schwarzen Panthern Auge in Auge gegenübergestanden, nur durch eine Glasscheibe getrennt. Vermutlich war es deshalb nur eine Frage der Zeit, bis auch Doxi ihre erste Begegnung mit Känguru und Co. haben würde.

Auf unserer München-Tour waren wir heute Morgen ganz früh und bei schönstem Herbstwetter im Zoo Hellabrunn. Ich kannte den Zoo bisher nur von Bildern und muss sagen, dass er mir sehr gut gefallen hat. Auch Doxi fand den Besuch äußerst spannend. Mir kam es allerdings so vor, als ob sie sich mehr für die zahllosen Geruchsspuren anderer Hunde entlang des Besucherweges interessierte als für die exotischen Attraktionen links und rechts davon.

Immerhin: Bei den nur durch einen Wassergraben von uns getrennten Kängurus wäre Baby-Doxi am liebsten ins Gehege gesprungen, um ein wenig mitzuspielen. Bei den Wölfen hat sie sich dagegen gleich weggeduckt, um nicht gesehen zu werden. Und die im Außengehege auf Laufseilen balancierenden Lemuren-Affen haben ihr ziemlich Respekt eingeflößt. Obwohl sie gar nicht so groß sind. Vielleicht war es der Menschenartige Gang oder ihr Geschrei. Man weiß es nicht.

Sicher ist aber: Das war nicht Doxis letzter Besuch im Zoo.

Zum ersten Mal im Zoo
( MITI )