Schlagwort-Archive: Elmpt

Durch den Elmpter Schwalmbruch

Durch den Elmpter Schwalmbruch
Brüggen, 18. November 2020

Wasserfläche im Elmpter Schwalmbruch

Mit Heike und Doxi war ich heute im wunderschönen Naturschutzgebiet “Elmpter Schwalmbruch” an der Deutsch-Niederländischen Grenze zwischen Brüggen und Swalmen unterwegs.

Die Schwalm durchzieht das von Heide- und Waldflächen geprägte Gebiet und speist dabei zahlreiche Teiche und Tümpel.

Auf deutscher Seite ist der kleine, 45 km lange Fluß seit den 1930er Jahren begradigt, auf niederländischer Seite mäandert er ungestört in zahlreichen Schleifen durch die Landschaft. Dabei strömt er, von Deutschland kommend, der Maas entgegen.

Die Gegend wird von mehreren grenzüberschreitenden Wanderwegen erschlossen, darunter der beliebte “Premium Wanderweg 1 – Schwalmbruch”. Diesem sind wir auf einer Länge von 14 km gefolgt, und das bei herrlichem goldenen Novemberwetter.

Exakt vor einem Jahr war ich zum letzten Mal hier. Damals waren die Bäume noch etwas mehr belaubt als jetzt. Dafür war das Wetter damals nicht ganz so perfekt.  Ja, irgendwas ist immer, aber zu Meckern gab es heute wirklich nichts. Einfach ein perfekter Tag 🙂

( MITI )

Von Elmpt nach Brüggen und zurück

Von Elmpt nach Brüggen und zurück
Elmpt, 22. März 2017

An der Burg Brüggen

Heute habe ich mit Doxi eine ganz bezaubernde Wanderung nahe der niederländischen Grenze kurz vor Roermond unternommen. Auf deutscher Seite wanderten wir von Elmpt ins schöne Brüggen und zurück.

Bei herrlicher Frühlingssonne ging es durch Wald und über Felder vorbei an zahlreichen Wasserflächen und Bächen, darunter die Schwalm und der Elmpter Bach. Doxi nahm überall einen kräftigen Schluck und prüfte die Wasserqualität.

Für mich gab es nach der Wanderung an der niederländischen Grenze eine wunderbare “Goulasch-Friet met Mayo”. Hmmmm, helemaal smakelijk 😉

( MITI )

Unterwegs an der Schwalm

hdr
Elmpt, 5. April 2015

Heute haben wir eine wunderbare Wanderung an der Schwalm im Grenzgebiet zwischen Deutschland und den Niederlanden unternommen. Der durchgängig hervorragend markierte Weg (WasserWanderWelt 1 / Schwalmbruch) führte uns auf einer Länge von 16 km zunächst durch das Naturschutzgebiet Diergardtscher Wald, dann über die Grenze in die Provinz Limburg und dort wieder ein Stück entlang der Schwalm.

Am Flussbett der Schwalm konnten wir dabei jederzeit erkennen, ob wir uns gerade auf der niederländischen oder auf der deutschen Seite der Grenze befanden.

Denn in Deutschland wurde die Schwalm am Anfang des 20. Jahrhunderts kanalartig begradigt, während der meist nur knietiefe Fluss in den Niederlanden fast unberührt blieb und dort lieblich durch die Landschaft mäandert.

Weiter ging es zurück nach NRW und in den Elmpter Schwalmbruch, der teilweise wie eine Heidelandschaft wirkt und auf dessen schilfdurchzogenen Wasserflächen gerade Wildgänse brüten. Alles sehr schön anzusehen und bei herrlichem Wetter. Ein toller Ausflug!

( MITI )