Schlagwort-Archive: Bad Essen

Bezauberndes Bad Essen

Bezauberndes Bad Essen
Bad Essen, 26.06.2021

Außengastronomie am Marktplatz von Bad Essen

Eigentlich wollte ich die Nacht in Bad Essen am Mittellandkanal verbringen. Der Womo-Stellplatz dort liegt direkt am vielbefahrenen Kanal. Ich hatte gehofft, man könnte aus dem Womo heraus die vorbeiziehenden Schiffte beobachten. Doch das funktioniert leider nicht, ein schmaler Grünstreifen verperrt den Blick. Deshalb suche ich mir lieber einen anderen Stellplatz.

Aber vorher schaue ich mir mit Doxi noch das historische Zentrum des kleinen Ortes 25 km nordöstlich von Osnabrück an. Bad Essen liegt an der Deutschen Fachwerkstraße am Fuße des Wiehegebirges, das hier den Übergang zur norddeutschen Tiefebene bildet.

Seit 1902 darf Bad Essen offiziell den Titel einer Bäderstadt tragen. Dies geht auf eine Solequelle 800 m unter der Erdoberfläche zurück. Deren Salzgehalt ist angeblich höher als der des Toten Meeres.

Mich interessieren vor allem die vielen schönen Fachwerkhäuser im Ortskern. Offensichtlich ist der kleine Ort im Zweiten Weltkrieg kaum in Mitleidenschaft gezogen worden, denn rund um die St. Nikolai.Kirche sieht es aus, als könnte man hier ohne große Anstrengung jederzeit einen Mittelalter-Film drehen. Ganz bezaubernd ist das.

( MITI )

Die Gärten von Schloss Ippenburg

Die Gärten von Schloss Ippenburg
Bad Essen, 26.06.2021

Schloss Ippenburg, Südostansicht (Foto Dominik Bartsch | http://commons.wikimedia.org | Lizenz: CC BY-SA 3.0 DE)

Irgendwie habe ich es gut drauf, mir für den Besuch von kostenpflichtigen Parks und Gartenanlagen die falschen Tage, das falsche Wetter oder einfach die falschen Uhrzeiten auszusuchen.

Heute wollte ich die bekannten Gartenanlagen von Schloss Ippenburg bei Bad Essen besuchen. Aber die sind in den Zeiten von Corona nur Sonntags geöffnet. Bin ich leider genau 24 Stunden zu früh dran.

Na, dann laufe ich mit Doxi doch wenigstens einmal um den Park herum, in der Hoffnung, den ein oder anderen Blick auf die gerühmten Grünanlagen zu erhaschen. Aber viel ist nicht zu sehen. Klar, die Besitzer wollen mit ihrem schönen Garten auch ein wenig Geld verdienen. Schade, morgen bin ich schon nicht mehr in der Region. Habe ich für diese Mal leider Pech gehabt.

( MITI )