Malerisches Mechelen

Malerisches Mechelen
Mechelen, 11. Juni 2022

Sogar das gibt es ganz im Süden der Niederlande: Fachwerk.

Auf der Anfahrt zu unserer Wanderung im Herver Land kreuzen wird kurz vor dem Zielort die Geul. Der kleine Fluss strebt von Belgien kommend der Maas bei Maastricht entgegen und hat ein fruchtbares Tal geschaffen.

Auf niedeländischer Seite liegt im Geultal das bezaubernde Mechelen, in dem man viele niederländische Baustile verschiedener Epochen bestaunen kann: Von mittelalterlichem Fachwerk, über Steinbauten aus der Barockzeit, bis zu den typischen Backsteinbauten, die ab der Mitte des 19. Jahrhunderts in Mode kamen.

Kein Wunder, dass der Ort viele niederländischde Touristen, aber auch Besucher aus dem angrenzenden Belgien und Deutschland anzieht. Hübsch ist es hier.

( MITI )

Traumpfade im Herver Land

Traumpfade im Herver Land
Epen, 11. Juni 2022

Blick zum Vaalser Berg, dahinter liegen Vaals (NL) und Aachen

Holland einmal hügelig. Wir starten auf eine bezaubernde Wanderung durch das Herver Land, das im Norden der beligschen Provinz Lüttich liegt, aber für einen kleinen Zipfel noch in die Niederländische Provinz Limburg hineinragt.

Unser Startpunkt kurz hinter Epen liegt auf niederländischer Seite, und dort findet heute eines der größten Jedermann-Radrennen in den Niederlanden statt, das „Limburgs Mooiste“.

Immer wieder müssen wir auf den engen Straßen in der hügeligen Region den heranrasenden Rennradfahrern ausweichen – oder sie uns.

Das Herver Land grenzt im Norden an den Voerstreek, im Osten an den Hertogenwald und die belgische Eifel, im Süden an die Ardennen und im Westen an die Täler der Maas.

Es ist geprägt von sanften Hügeln, vielen Feldflächen, gesäumt von Hecken, und kleinen Waldabschnitten mit Mischwald.

Von den höchsten Punkten unserer 12 km langen Wanderung blicken wir nach Norden zum Vaalser Berg, hinter dem Aachen liegt, und weiter nach Süden zu den nördlichen Höhenzügen der Eifel.

Der Name der Tour verspricht nicht zu viel. Tatsächlich passieren wir einige Traumpfade mit herrlichen Ausblicken, aber dazwischen auch mehrmals längere Straßenpassagen rund um das belgische Dorf Sippenaeken (Gemeinde Plombieres).

Normalerweise ist hier sicher wenig los, aber heute sind neben den Rennradfahrern auch die Teilnehmer einer Motorrad-Oldtimer-Tour unterwegs. Dazu die stechende Juni-Sonne – wir sind froh über jeden schattigen Abschnitt im Wald, Doxi vermutlich noch mehr als ich.

Aber die Gegend ist wirklich lieblich und jetzt gerade im Juni sehr, sehr grün. Eine landschaftlich schöne Tour, rund 90 km von unserem Zuhause entfernt.

( MITI )

Durch den Aldekerker Bruch

Durch den Aldekerker Bruch
Aldekerk, 6. Juni 2022

Niederrhein-Landschaft am Landwehrbach mit Kopfweiden

Wir beenden das Pfingstwochenende mit einer kleinen aber feinen Wanderung zwischen Rhein und Niers. Kurz vor der niederländischen Grenze bei Venlo, zwischen Aldekerk und Wachtendonk, laufen wir 9 km durch den Aldekerker Bruch – einen dicken Regenschauer inklusive.

Wir starten am Erholungsgebiet Eyller See mit Strandbad und mehreren Camping-Plätzen. Über den Eyller Bendenweg, den Buixdyck und den Kuhdyck geht es zum Jagdhausweg mit dem Paulsenkreuz.

Dabei laufen wir durch eine typisch-niederrheinische Landschaft mit vielen landwirtschaftlich genutzten Flächen, die von kleinen Waldabschnitten unterbrochen werden. Auf den Feldern wächst gerade Korn, Mais und Kartoffeln, die eifrig blühen.

Unterwegs treffen wir eine Frau mit zwei Hovawart-Damen und stellen wieder einmal fest, wie ähnlich sich viele Hovawarte sehen. Doxi und eines der beiden Mädchen sind kaum zu unterscheiden.

Als wir kurz danach das Paulsenkreuz erreichen, fängt es richtig heftig an zu regnen. Wir suchen zunächst Schutz im Wald, aber als Blitz und Doner näher rücken, ziehen wir die lauwarme Dusche auf dem Feldweg abseits der Bäume vor.

Reichlich durchnässt erreichen wir nach etwas mehr als zweieinhalb Stunden wieder unseren Startpunkt am Eyller See. Gut, dass wir Wechselwäsche dabei haben, denn wir sind wirklch pitschnass. Das passiert mir auch selten, dass ich weder Regenschirm, noch Regenjacke eingeplant habe, doch mit diesem kleinen spontanen Unwetter hatte ich heute nicht gerechnet.

( MITI )

Lauersforter Wald und Schwafheimer Bruch

Lauersforter Wald und Schwafheimer Bruch
Moers, 29. Mai 2022

Landschaft im Naturschutzgebiet Schwafheimer Bruch

Bei aprilhaftem Wetter war ich heute mit Doxi in einer interessanten Landschaft des Niederrheins im Süden der Stadt Moers unterwegs.

Wir starten am Elfrather See, der die Stadtgrenze zu Krefeld bildet. Der schmale und heute 2 km lange Baggersee wurde in den 1970er Jahren zur Aushebung des Kies für den Bau der angrenzenden Autobahn A57 erschlossen. Später wurde er zum Naherholungsgebiet und zur Regattastrecke ausgebaut.

Als wir am Nordufer eintreffen, trainieren dort gerade zwei Ruder-Achter mit Steuerfrau. Ich bin beeindruckt, wie lang diese Boote tatsächlich sind und wie mühsam es sich für sie gestaltet, am Seeende eine 180-Grad-Kehre zu fahren.

Vom See geht es ein Stück nordwärts durch den Kapellener Ortsteil Vennikel in den Lauersforter Wald. Am Nordrand des Waldes erreichen wir den sogenanntnen Aubruchkanal, dem wir bis ins Naturschutzgebiet Schwafheimer Bruch folgen.

Darin liegt das Schwafheimer Meer, das auf eine frühere Überfltutungsrinne des Rheins bei den jährlichen Frühjahrshochwassern zurückgeht. Die bis zu 30 km lange Rinne hat sich im Laufe von 10.000 Jahren immer tiefer in die Landschaft gegraben und nach der Begradigung und Eindeichung des Rheins im 20. Jahrhundert ein artenreiches Biotop hinterlassen.

Lauersforter Wald und Schwafheimer Bruch

Schnurgerade: Der Grafschafter Wander- und Radweg

Es ist dem Engagement des NABU zu verdanken, dass ein Rest dieses Gebiet in den 1970er Jahren unter Naturschutz gestellt und durch Sümpfungswasser wieder mit Wasser versorgt wurde. Heute kann man dort seltene Tier- und Pflanzenarten beobachten.

Dahinter geht es durch den Ortsteil Holderberg auf den schnurgeraden „Grafschafter Rad- und Wanderweg“, einer ehemaligen Bahntrasse.

Er führt uns erst an die Autobahn A57 heran und dann am Schloss Lauersfort vorbei, einem ehemaligen Wasserschloss und Rittergut, dessen ältester Gebäudeteil aus dem 14. Jahrhundert stammt.

Hinter dem Schloss geht es durch den Lauersforter Wald zurück zu unserem Startpunkt, den wir nach knapp drei Stunden und 12 Wanderkilometern wieder erreichen. Das Wetter war heute zwar trüb wie die Stimmung in meinem Herzen, aber die Landschaft wirklich sehenswert.

( MITI )

Lyrikweg um Overath

Lyrikweg um Overath
Overath, 28. Mai 2022

Blick hinunter nach Overath

Die erste längere Wanderung nach unserer dreiwöchigen Spessart-Tour führt uns ins Bergische Land nach Overath, 25 km östlich von Köln. Rund um den Ort führt der knapp 14 Kilometer lange Lyrikweg.

Entlang des Weges laden 15 Texttafeln mit Gedichten der lokalen Künstlerin Marita Thomas zum Nachdenken und Verweilen ein.

Der Weg ist ein sinnliches Wechselspiel von Höhen und Tälern, Wäldern und Flussauen. Zweimal kreuzen wir die Agger, durchqueren des ehemalige Klosterdorf Cyriax und dahinter den Gartenpark von Gut Eichthal.

Das Gelände gehörte früher zur Propstei Cyriax, benannt nach dem Heiligen Cyriacus, und war ein Ableger der Abtei Siegburg. Heute befindet sich dort eine Außenstelle des Rheinischen Amtes für Bodendenkmalpflege.

Vom Gut Eichthal folgen wir zunächst dem Kombach und halten uns dann nördlich, um Heiligenhaus zu erreichen. Von dort geht es durchs Katzenbachtal zur Weberhöhe, auf der es ordentlich windet, und von da südwärts zurück nach Overath.

Nach knapp drei Stunden und 350 Höhenmetern erreichen wir schlielich wieder unseren Startpunkt am Bahnhof von Overath.

( MITI )

Doxi ist wieder heiß

Doxi ist wieder heiß
Büttgen, 23. Mai 2022

Upps, was ist das denn?

Wir warten schon eine Weile darauf, nun ist Doxi tatsächlich wieder heiß – nach 174 Tagen. Das ging wieder schnell.

Aber man konnte schon beobachten, wie sich ihre Hitze langsam aufbaut: Das vermehrte Schnuppern an Hauswänden und anderen Stellen, wo Rüden gerne ihre Duftmarken hinterlassen. Und das Gequietsche, wenn wir bei ausgewählten Kavalieren am Gartenzaun vorbeikommen …

Jetzt müssen wir kanpp drei Wochen gut aufpassen, bis sich die Hysterie wieder gelegt hat.

  1. Hitze: 15. Juni 2014
  2. Hitze: 16. Februar 2015 (246 Tage Abstand)
  3. Hitze: 30. Dezember 2015 (317 Tage Abstand)
  4. Hitze: 28. September 2016 (273 Tage Abstand)
  5. Hitze: 08. August 2017 (314 Tage Abstand)
  6. Hitze: 17. März 2018 (221 Tage Abstand)
  7. Hitze: 6. Dezember 2018 (264 Tage Abstand)
  8. Hitze: 8. August 2019 (245 Tage Abstand)
  9. Hitze: 24. Februar 2020 (200 Tage Abstand)
  10. Hitze: 13. Oktober 2020 (232 Tage Abstand)
  11. Hitze: 2. April 2021 (171 Tage Abstand)
  12. Hitze: 30. November 2021 (242 Tage Abstand)
  13. Hitze: 23. Mai 2022 (174 Tage Abstand)
( MITI )