Schlagwort-Archive: Tuttlingen

Tuttlingen – Konzenberg – Eltatal

Tuttlingen – Konzenberg – Eltatal
Tuttlingen, 14. September 2019

Die Elta (von rechts kommend) am Zusammenfluss mit der Donau

Nach einer ruhigen Nacht am Donaupark in Tuttlingen breche ich mit Doxi am Morgen zu einer 16 km langen Wanderung in die Wälder westlich von Tuttlingen auf. Wir laufen zunächst an der Donau entlang durch den schönen Donaupark und überqueren dann am Freibad die Mündung der Elta in die Donau.

Durch schönen schattigen Mischwald geht es anschließend stetig bergauf bis zur Ruine der Konzenburg auf dem Konzenberg. Nur noch der mächtige Bergfried aus großen Kalksteinquadern ist erhalten, doch ich kann nirgendwo einen Eingang entdecken.

Dann geht es bergab in Richtung des Eltatals. Der 16 km lange linke Nebenfluss der Donau entspringt in einem Waldgebiet zwischen Trossingen, Spaichingen und Gunningen und mündet in Tuttlingen in die Donau. Der Fluss ist in den letzten Jahren renaturiert worden und schlängelt sich nun wieder durch sein schönes Tal in Richtung Tuttlingen.

Doxi nutzt die Gelegenheit und steigt mehrmals in den Fluß, um sich abzukühlen und zu trinken. Und ich genieße noch einmal das herrliche Spätsommerwetter. Fast ist es mir ein wenig zu viel Sonne, aber bald schon wird der Herbst kommen und dann werden wir uns wieder nach der Sonne sehnen.

( MITI )

In der Medizinstadt Tuttlingen

In der Medizinstadt Tuttlingen
Tuttlingen, 13.09.2019

Blick vom Honberg hinunter nach Tuttlingen

Nach unserer Fahrt durch das obere Donautal steuern wir Tuttlingen an, die Welthauptstadt der Medizintechnik, wie ich jetzt erfahren habe. Mehr als 400 Unternehmen aus diesem Bereich beschäftigen dort annähernd 8000 Arbeitnehmer. Eine solche Ballung gibt es sonst nirgendwo auf unserem Planeten.

Tuttlingen liegt beidseits der noch jungen Donau am Fuß des Honbergs, eines Umlaufbergs der Urdonau. Heute schließt die Stadt den Berg vollkommen ein. Die Überreste der Burg Honberg mit ihren zwei charakteristischen Türmen oben auf dem Berg bilden das Wahrzeichen der Stadt.

Wir stehen mit dem Wohnmobil im Grünen auf dem kostenlosen Stellplatz am Donaupark, nur wenige Schritte von der Donau und der Innenstadt entfernt. Es ist spätsommerlich warm und die noch kräftige Sonne spiegelt sich im Wasser der Donau.

Mit Doxi unternehme ich am Abend einen Stadtbummel. Nachdem wir uns das historische Zentrum angeschaut haben, wandern wir zum Honberg hinauf und umkreisen einmal den langgezogenen Bergrücken. Von dort oben blick man auf Tuttlingen hinunter. Im Schein der untergehenden Sonne sieht das ganz malerisch aus.

( MITI )