Schlagwort-Archive: Siegburg

Auf dem Michaelsberg

Auf dem Michaelsberg
Siegburg, 17. Oktober 2020

Innenhof der Klosteranlage auf dem Michaelsberg mit der Abteikirche

Nach unserer Wanderung auf dem Heideweg zwischen Siegburg und Lohmar steigen wir noch hinauf zum Wahrzeichen der Stadt Siegburg: Der Abtei auf dem Michaelsberg, der sich südöstlich des Zentrums rund 50 Meter über die Altstadt erhebt.

Beim Michaelsberg handelt es sich um einen Vulkankegel, der zur Gruppe der  Vulkane des Siebengebirges gehört. Schon in grauer Vorzeit bildete er einen strategisch wertvollen Punkt vor dem südlichen Zugang zur Kölner Bucht.

Vom Alten Markt in Siegburg führt die Bergstraße hinauf zur ehemaligen Benediktinerabtei, die von 1064 bis zu Säkularisation im Jahr 1803 bestand. Schutzpatron war der Erzengel Michael, der der Abtei und dem Berg den Namen gab.

im Mittelalter stand die Abtei, ebenso wie der gesamte Berg, nicht unter der Hoheit der Stadt Siegburg, sondern war dem Erzbischof von Köln unterstellt.

Von dort oben hat man einen schönen Rundumblick über Siegburg. Dabei wird deutlich, dass die großflächigen Bombenzerstörungen des Zweiten Weltkriegs nur wenig vom historischen Stadtkern übrig gelassen haben.

Dennoch ein interessanter Aussichtspunkt mit weitem Blick in die Landschaft und eine schöne Kirche, in der ich ein Kerzlein für meine Lieben angezündet habe.

( MITI )