Schlagwort-Archive: hattem

Touristenmagnet Hattem

Touristenmagnet Hattem
Hattem, 24.09.2021

Einkaufsstraße hinter dem Stadttor von Hattem

Ach, haben wir heute Glück:  Wir haben den letzten nicht für das Wochenende reservierten Platz auf dem Wohnmobilstellplatz in Hattem ergattert. Bald merken wir, warum es hier heute so voll wird. Hattem ist wirklich total süß und zieht ganz viele Niederländer an.

Hattem liegt im äußersten Nordosten der Provinz Gelderland nur sechs Kilometer vom historischen Zentrum von Zwolle entfernt. Die beiden ungleichen Städte trennt nur die Ijssel.

Aufgrund dieser Lage war Hattem für das Herzogtum Geldern im Mittelalter strategisch von besonderer Bedeutung. Hattem war einige Zeit Mitglied der deutschen Hanse.

Im Achtzigjährigen Krieg wurde Hattem im Jahr 1629 vergeblich von spanischen Truppen belagert. Noch heute sind die Verteidigungsanlagen, die damals den Spanieren Stand hielten, gut erhalten.

Das gilt auch für den malerischen Stadtkern mit vielen alten Häusern aus dem 16. bis 18. Jahrhundert. Das Deichtor aus dem 15. Jahrhundert ist das Wahrzeichen des Städtchens. Auch das 1619 errichtete Rathaus und die gotische Andreaskirche sind sehenswert. Schön, dass wir hier gelandet sind.

( MITI )

Am Veluwsche Wetering

Am Veluwsche Wetering
Hattem, 24. September 2021

Abendstimmung am Kanal

Am Ende eines langen und aktiven Tages drehen wir mit Doxi noch eine Runde durch die Felder außerhalb von Hattem.

Wir laufen am Veluwschen Kanal entlang, umrunden den Wiessenbergschen Kolk, an dem Wildrinder weiden, und laufen durch das Zentrum von Hattem zurück zu unserem Stellplatz.

Eigentlich wollten wir dort noch Essen gehen, doch keine Chance: Bei den gehobenen Restaurants sind an diesem Freitagabend alle Plätze reserviert, und nach Pommes mit Schnitzel am Marktplatz steht uns so gar nicht der Sinn. Da kochen wir uns lieber was Schönes im Wohnmobil.

( MITI )