Auf dem Bernkasteler Bärensteig

Auf dem Bernkasteler Bärensteig
Bernkastel-Kues, 14. Mai 2019

In der malerischen Altstadt von Bernkastel-Kues

Puh, heute Morgen bin ich doch mal ein wenig k.o. Waren vielleicht etwas zu viele Wanderkilometer gestern bei unseren Touren rund um Traben-Trabach und Zeltingen-Rachtig. Für den heutigen Vormittag habe ich mir deshalb eine etwas kürzere Wanderung vorgenommen – ausnahmsweise 🙂

Von Zeltingen-Rachtig fahren wir fünf Kilometer weiter stromaufwärts nach Bernkastel-Kues – einem der absoluten Touristenmagneten an der Mosel. Die romantische Altstadt mit ihren zahllosen Weinlokalen ist schon morgens um zehn Uhr gut mit Touristen gefüllt. Enge Gassen mit hübschen Fachwerkhäusern reihen sich aneinander und münden in kleinen Plätzen mit kunstvollen Brunnen.

Wir durchqueren die Altstadt und erreichen schon wenige hundert Meter weiter den Übergang zwischen den Weinbergen und dem Wald. Von nun an sind wir ganz allein unterwegs – eine echte Wohltat.

Entlang des Kallenfelsbaches geht es stetig bergauf, immer begleitet vom Rauschen des Baches und zahllosen Vogelstimmen aus dem Wald um uns herum.

Auf der Hochfläche angelangt stehen wir unvermittelt vor der neuen Autobahntrasse, deren imposante Moselquerung auf einer neu errichteten Hochtalbrücke wir gestern schon bei Zeltingen-Rachtig bewundert haben. Es ist unerwartet ruhig, denn noch ist die Autobahn nicht eröffnet.

Nach einer kurzen Waldpassage stellen sich unvermittelt wunderbare Fernblicke in den Hunsrück ein. Zwischen grünen Kornfeldern und gelben Rapsflächen erscheint am Horizont der Ort Longkamp.

Wir drehen an dieser Stelle wieder in Richtung Bernkastel-Kues ab. Es geht steil durch den Wald hinab, vorbei am “goldenen Kreuz” auf einem exponierten Felssporn, und weiter zum Aussichtspunkt “Kaiserstuhl”. Von dort blicken wir wunderbar hinunter ins Moseltal nach Bernkaste-Kues und weiter bis nach Zeltingen-Rachtig, wo wir gestern unterwegs waren.

Auf dem Bernkasteler Bärensteig

Blick beim Abstieg nach Bernkastel-Kues hinauf zur Burg Landshut

Zwischendurch können wir durch die Bäume einen Blick auf die Burgruine Landshut oberhalb von Bernkastel-Kues erhaschen. Aus der Altstadt führt der langgezogen Burgweg direkt hinauf zur Burg. Doch auf diese Passage verzichte ich heute, weil mir dort zu viel los ist.

Nach “nur” 9 Streckenkilometern und 400 Höhenmeter stehen wir wieder vor dem Wohnmobil. Für den Vormittag soll es das erst einmal gewesen sein. War eine sehr schöne Tour, und Bernkastel-Kues haben wir nun auch einmal gesehen.

( MITI )