Vier Tage am Möhnesee

Vier Tage am Möhnesee
Delecke, 23.03.2015

Blick vom Aussichtsturm über den See

Nach dem langen und kalten Winter hatte ich starke Sehnsucht, endlich wieder zu paddeln. Und so bin ich einige Tage mit Doxi und dem Womo an den Möhnesee gefahren, während Jutta auf Mallorca weilte.

Leider hatte ich die Rechnung ohne das Wetter gemacht: neblig, kalt, regnerisch – alles dabei, nur keine Sonne. Trotzdem war ich zwei Mal auf dem See, und das ganz alleine mit den Wasservögeln, weil angesichts der widrigen Bedingungen sonst niemand aufs Wasser wollte. Ich habe schön durchgezogen, damit mir nicht kalt wurde und so war es trotzdem ein feines Erlebnis.

“Dazwischen” bin ich mit Doxi mehr als vierzig Kilometer gewandert und gejoggt. Dabei haben wir auch den neuen Möhneseeturm bestiegen, der sich seit Herbst 2014 am Südufer des Sees mehr als 40 Meter über die abfallenden Hänge des Anrsberges Waldes erhebt und einen tollen Ausblick über die Region bietet.

( MITI )