Und dann die Füße zum Himmel…

Und dann die Füße zum Himmel…
Pronsfeld, 13. März 2014

Hier störe ich mit meiner Yogamatte niemanden

Ach, wie schön, hier auf dem Stellplatz in Pronsfeld ist ganz wenig los. Da kann ich bei Sonnenaufgang ungestört meine Yoga-Matte neben dem Womo ausbreiten und den Tag mit einem Sonnengebet begrüßen.

Der Blick schweift dabei über Wiesen und Felder bis zur Prüm. Dahinter erheben sich die ersten Hügel, über denen die Sonne langsam hervor blinzelt. Das finde ich doch Mal echt super.

Und Doxi bekommt nach jeder Runde Sonnengebet einmal ihren Frisbee geworfen. Denn sonst finge sie bei der zweiten Runde an, unruhig zu werden. Und spätestens bei der dritten Runde würde sie mich wahrscheinlich durch Bellen zum Spielen auffordern.

Ist ja auch unverschämt, dass ich mich hier so dynamisch bewege, dabei aber gar nicht auf sie eingehe. Immerhin bringt sie mir den Frisbee auch wirklich bis zum Mattenrand, so dass ich nicht auf das feuchte Laub treten muss. Sehr zuvorkommend!Und dann die Füße zum Himmel…

( MITI )