Schlagwort-Archive: Renesse

Renesse im Winter

Renesse im Winter
Renesse, 17.01.2020

Sonnenuntergang am Strand

Ist das schön, den Traumstrand von Renesse im Winter zu erleben! Für drei Tage sind wir mit dem Womo auf dem Camping-Park “De Zeeuwsekust” gleich hinter dem Nordseedeich eingekehrt.

Jetzt, Mitte Januar, ist auf dem Womo-Stellplatz und am Strand einfach mal gar nichts los. Teilweise sind wir die Einzigen, soweit das Auge reicht. Sogar das Dammwild wagt sich aus der Deckung und grast am hellichten Tag auf den Wiesen.

Zwar ist es am Strand kalt und windig, doch die herrlichen Ausblicke aufs Meer und das beruhigende Rauschen der Brandung lassen die Kälte schnell vergessen. Jeden Tag laufen wir mehr als zehn Kilometer am Strand entlang, teilweise bis tief in die Dunkelheit.

Und Doxi hat ganz viel Spaß im Sand und am Strand, an dem sie um diese Jahrzeit auch ganztägig ohne Leine unterwegs sein darf.

( MITI )

Gestern Schnee, heute See

Gestern Schnee, heute See
Renesse, 20. November 2019

Nach diesem Ausblick habe ich mich gesehnt

Keine 24 Stunden ist es her, dass ich in den schneebedeckten Höhenlagen der Nordeifel unterwegs war. Heute ist mein Ziel die südholländische Nordseeküste bei Renesse, wo am Strand nicht einmal Laub liegt. Was für ein Kontrast!

Für heute ist an der Nordsee volle Sonne angekündigt, deshalb bin ich hier. Außerdem dürfen die Hunde jetzt, nach dem Ende der Tourismussaison, wieder leinenfrei am Strand laufen.

Nach knapp dreistündiger Autofahrt erreichen wir am Mittag den Brouwersdamm, der das Grevelingenmeer von der Nordsee trennt. Fast anderthalb Jahren war ich nicht mehr an diesem Ort, obwohl ich den endlos langen Sandstrand sooo liebe.

Das Thermometer zeigt nur 6 Grad, aber es weht kaum ein Wind und die Sonne scheint von einem wolkenlosen Himmel auf uns herab. Herrlich, wie sich der Strand und das Meer vor uns ausbreiten.

Und es ist wirklich wenig los am Strand: Alle paar hundert Meter kleine Gruppen von Spaziergängern, vielfach mit Hunden – kein Vergleich zur Hauptsaison. Doxi nimmt gleich Kontakt mit einigen ihrer Artgenossen auf, die ebenfalls ohne Leine unterwegs sind. Schnell entsteht daraus ein quirliges hin und her.

Fast vier Sunden laufen wir am Meer entlang, bevor wir uns am späten Nachmittag auf den Rückweg machen. Aber vorher gibt es für mich auf dem Brouwersdamm noch eine Pommes mit Blick aufs Meer. Und Doxi bekommt ihre tägliche Dosis Pallets.

Die Rückfahrt gestaltet sich dann wesentlich anstrengender als die Hinfahrt. Im abendlichen Berufsverkehr reiht sich ein Stau an den anderen. Ob Zieriksee, Breda, Tilburg oder Eindhoven: Überall in der Nähe der Ballungszentren staut sich der Verkehr. Als wir wieder zu Hause eintreffen, bin ich doch ein wenig erschöpft. Aber es war ein wunderbarer Tag am Meer, und das Mitte November.

( MITI )

Am Strand von Renesse

Am Strand von Renesse
Renesse, 28. April 2018

Jutta und Doxi am Strand von Renesse

Heute gab es nach längerer Zeit ein Wiedersehen mit unserem holländischen Lieblingsstrand in Renesse.

Das Wetter zeigte sich nicht wirklich von seiner besten Seite: Grau war es und windig, aber immerhin nicht so kalt.

In zwei Tagen, am 1. Mai, endet die “Wintersaison”, in der man Hunde am Strand unangeleint laufen lassen darf. Das wollten wir ausnutzen.

Als wir ankamen, regnete es noch heftig. Doch dann hörte der Regen auf und wir sind fast fünf Stunden am Strand entlang gelaufen, bis wir nicht mehr konnten. Sogar die unermüdliche Doxi hatte irgendwann genug. Also haben wir uns erst einmal in ein Strandrestaurant verzogen und die vielen verlorenen Kalorien unserer langen Wanderung wieder aufgeholt …

( MITI )

Am Kap van Schouwen

Am Kap van Schouwen
Burgh Hamstede, 7. Mai 2017

Ein einsamer Baum hoch oben auf den Dünen

Heute sind wir durch die höchsten Dünen an der Niederländischen Nordseeküste bei Burgh Hamstede gewandert. Ausgehend vom hübschen Ortszentrum ging es zunächst durch ein bewaldetes Naturschutzgebiet, in dem Rinder, Pferde und Rehe weiden. Anschließend kreuzten wir auf sandigen Pfaden die mächtigen Dünen und gelangten so an die stürmische Küste.

Im Anschluss an diese interessante Wanderung cruisten wir noch ein wenig mit dem Auto rund um den Brouwesrdamm und die angrenzenden Orte, um uns weitere Womo-Stellplätze anzuschauen. Ich hätte nicht gedacht, dass es in der Gegend soooo viele Campingplätze und Ferienhaussiedlungen gibt. Kein Wunder, dass hier vor allem an Wochenenden richtig viel los ist.

( MITI )

Ein Wochenende in Renesse

Ein Wochenende in Renesse
Renesse, 7.05.2017

Guck mal, da schwimmt eine Robbe

Bevor die Sommersaison richtig durchstartet und Hunde nicht mehr unangeleint an den Strand dürfen, sind wir für ein Wochenende mit dem Wohnmobil nach Renesse gefahren. Vor allem der Samstag zeigt sich in bestem Wetter. Wir sind fast sechs Stunden mit Doxi am Strand unterwegs und begegnen dabei vielen Spaziergängern und ihren Hunden. Ein perfekter Tag.

( MITI )

Ein Weihnachtstag am Meer

Doxi am Strand von Renesse
Renesse, 28. Dezember 2015

Doxi am Strand von Renesse

Es ist Weihnachten und nirgendwo in Deutschland liegt Schnee. “Da können wir ja eigentlich auch ans Meer fahren”, haben wir uns gedacht, und sind am vierten Weihnachtstag spontan zu einem Tagesausflug nach Renesse aufgebrochen.

Beim Strandspaziergang grüßt uns die Sonne, während in den angrenzenden Dünen Kinder den Winter simulieren. Auf selbstgebastelten Pappschlitten rutschen sie unter fröhlichem Gejauchze den Sand hinunter. Und Doxi hat wie immer ganz viel Spaß mit ihrem Frisbee, wie auch das folgende Video zeigt.  Ein herrlicher Tag.

Ein Weihnachtstag am Meer
( MITI )