Robert Schad auf Moyland

Eine von zahlreichen Werken des Künstlers Robert Schad im Schlosspark Moyland

Noch bis August 2021 werden auf Schloss Moyland zahlreiche Zeichnungen und großformatige Eisenskulpturen des deutschen Künstlers Robert Schad gezeigt.

Schad, der 1953 in Ravensburg geboren wurde, studierte von 1974 bis 19880 an der Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe bei Albrecht von Hancke und Wilhelm Loth.

Seine teilweise baumhohen Eisenskulpturen passen wunderbar in den Schlosspark Moyland, weil sie trotz ihrer Kälte und Härte an etwas Pflanzliches erinnern. Massive Stahlstreben aus Vierkantstahl wachsen grazil und beinahe tänzerisch in die Höhe.

Betrachtet man die Skulpturen aus verschiedenen Blickwinkeln, erscheint es, als ob man Momentaufnahmen flüchtiger Bewegungen vor sich hat. Fast meint man, skulpturale „Zeichnungen“ und Gesten zu erkennen. Wirklich großartig sieht das aus vor dieser Kulisse aus.

( MITI )