Ein kurzer hysterischer Massenanfall

Ein kurzer hysterischer Massenanfall
Büttgen, 1. Juni 2007

Erst guckte nur einer ganz interessiert …

Was für ein Terror zur Mittagszeit. Die Kleinen waren wach und hatten mitbekommen, dass wir Essen für sie zubereiten. Wie die Wahnsinnigen haben sie daraufhin die Trennwand zur Teeküche bestürmt. Und das unter einem ohrenbetäubenden Geschrei.

Wie eine erregt kreischende Meute von Seemöwen hat es sich angehört, nur dass es dabei nicht nach Meer, sondern schwer nach Hundebabys roch ;-)) Man konnte die Kleinen weder ablenken, noch beruhigen. Erst als das Fressen kam, hörte das Geschrei auf.

( MITI )