Abschluss der Fährtensaison 2013

Abschluss der Fährtensaison 2013
Mönchengladbach, 12. Dezember 2013

Ein Bericht von Claudia:

Für Hundesportler markiert der November regelmäßig den Höhepunkt der Prüfungssaison. In nahezu allen Vereinen werden Prüfungen angeboten. Nach längerer Pause hatte ich mich mit Bellis zu diversen Veranstaltungen angemeldet. Davor waren wir zuletzt im November 2012 gestartet.

Wir begannen am ersten Novemberwochenende mit zwei Prüfungstagen. Leider war Bellis noch nicht so ganz im Suchmodus, und so nahm sie in der ersten Fährte dankbar die Verleitung an und „vergeigte“ damit die Prüfung. Der zweite Tag stand aber bereits wieder unter einem besseren Stern. Trotz extremen Wind arbeitete sich Bellis konzentriert bis zum Ende der Fährte und erhielt dafür 91 Punkte – sowie ein Döschen mit Fleischwurst als Belohnung.

Am 7. November war Prüfung in unserem Hausverein, dem DVG MG-Bettrath e.V. Obwohl es mir gesundheitlich nicht so gut ging, wollte ich auf den Start nicht verzichten. Denn ich hatte extra für die Prüfung den Fährtenleger organisiert. Auch diesmal suchte Bellis die Fährte souverän zu Ende. Der Richter hatte zwar Kleinigkeiten zu bemängeln, es blieben aber dennoch hervorragende 93 Punkte übrig.

Zwei Wochen später starteten wir am 16. November im benachbarten Verein der Schäferhundfreunde Rheydt. Dort war das Gelände – eine Wiese – offensichtlich optimal für Bellis. Sie suchte sehr freudig und begeisterte den Richter, der 98 Punkte vergab. Das war natürlich super.

So langsam hatte ich dann zwar genug Prüfungen absolviert, eine besonders wichtige stand aber noch aus – die Landessiegerprüfung des RZV. Dort waren wir letztes Jahr Landessieger geworden. Also hieß es am 23. November „auf ein Neues“.

Es waren insgesamt sieben suchstarke Teams am Start. Ich zog bei der Auslosung die Nummer 1. Das Gelände war keine so große Herausforderung für Bellis, da die Schritte des Fährtenlegers auf dem Acker gut auszumachen waren. Dementsprechend „suchte“ Bellis auch vermehrt mit den Augen, was natürlich Punkteabzug gab. Am Ende gab es für uns 87 Punkte. Zwei weitere Teams mit 91 bzw. 88 Punkten waren noch besser, so dass wir in diesem Jahr „nur“ auf dem dritten Platz landeten. Aber immerhin.

Für uns ein schöner Abschluss dieses Jahres. Jetzt ist erst mal Prüfungspause. Im kommenden Frühjahr geht es dann wieder los. Bis dahin wird aber fleißig geübt – damit es Bellis nicht langweilig wird 🙂

Abschluss der Fährtensaison 2013

( MITI )