Auf dem Heimatpfad in St. Georgen

Blick auf St Georgen beim Verlassen des Stadtwaldes

Blick auf St Georgen beim Verlassen des Stadtwaldes

Früh am Morgen sind wir im Bernauer-Hochtal bei Nebel Richtung Norden aufgebrochen. Unser heutiges Ziel: Das 70 Km entfernte St. Georgen im nördlichen Schwarzwald auf 800 Meter ü.N.N.  Dort erwartet uns am Naturfreibad ein kostenloser Womo-Stellplatz in günstiger Lage unterhalb der Stadt.

Wir nutzen das herrliche Sonnenwetter und starten gleich eine 17 Km-Wanderung entlang des „St. Georgen Heimatpfades“. Der Weg führt entlang etablierter Wanderpfade rund um St Georgen und die umliegenden Wälder. Er ist mit 20 Infotafeln beschildert, die auf verschiedene geografische, geologische und historische Begebenheiten hinweisen.

So erfahren wir z.B., dass wir auf einer Passhöhe die Nordeuropäische Wasserscheide zwischen Nordsee und Schwarzem Meer passieren und unweit unseres Weges die Brigach, einer der Quellflüsse der Donau, entspringt.

An zwei Stellen des Weges müssen wir uns durch den Wald schlagen, weil der Wanderweg durch eine Kuhwiese führt, die gerade beweidet wird, aber so ist das manchmal. Kein Problem 🙂

( MITI / )