Barockes Blieskastel

Das sogenannte "Schlösschen" gegenüber der Orangerie
Blieskastel, 4.10.2015

Das sogenannte „Schlösschen“ gegenüber der Orangerie

Unsere letzte Station im Saarland: Blieskastel am Fluss Blies, Zentrum des Biosphärenreservats Bliesgau, 25 km östlich von Saarbrücken und 15 km südwestlich von Homburg gelegen.

Der historische Stadtkern mit dem Blieskasteler Rathaus ist geprägt durch das Zeitalter des Barock, aus dem auch die Hofratshäuser am Schlossberg stammen. Von diesen Hofratshäusern ist insbesondere das sogenannte „Schlösschen“ von 1776/77 sehenswert, das gegenüber der alten Orangerie liegt. Diese stellt den verbliebenen Rest des ehemaligen Schlosses Blieskastel dar, das im Verlauf der Französischen Revolution zum größten Teil zerstört wurde.

Weiter nördlich auf dem „Han“ steht das von den Franziskaner-Minoriten betreute Wallfahrtskloster Blieskastel mit der Heilig-Kreuz-Kapelle, das ein Etappenziel auf dem Jakobsweg darstellt.

( MITI )