Die Kugelbake – Der nördlichste Punkt von Niedersachsen

Die kugelbacke in Cuxhaven-Döse ist wohl ein der berümtesten Seezeichen Deutschland. Die Bake wurde 1703 gebaut, ist aus Holz und mus deshalb alle 30 Jahre erneuert werden, Sie steht westlich der Elbmünung in die Nordsee

Die Kugelbake in Cuxhaven-Döse an der Elbmündung ist der närdichste Punkt von Niedersachsen.

Von der Wesermündung bei Bremerhaven sind wir rund 60 km weitergereist zur Elbemündung bei Cuxhafen. Der Womo-Stellplatz an der Seefähre nach Helgoland liegt in Hafennähe direkt am Wasser. Wir hatten das Glück, einen Platz in der ersten Reihe zu bekommen. Von dort schauten wir auf den Übergang von der Elbe zur Nordsee und konnten viele dicke Pötte sehen, die Richtung Hamburg unterwegs waren.

In den westlichen Stadtteilen ist Cuxhaven sehr touristisch geprägt, mit einigen hübschen Strandabschnitten und endlosen Wiesenflächen voller Strandkörbe. Angesichts des schlechten Wetters während unseres Aufenthalts waren diese allerdings verwaist. Dafür war in der Innenstadt entsprechend mehr los.

Bei schönem Wetter kann man von Cuxhaven herrliche Wattwanderungen unternehmen, u.a zur vorgelagerten Insel Neuwerk, die auch mit Pferdekutschen zu erreichen ist. Diesmal haben wir das leider nicht geschafft, aber hoffentlich beim nächsten Mal vielleicht im kommenden Jahr.

( MITI / )