In Haltern am See

In Haltern am See
Haltern am See, 20.04.2015

Unterwegs mit meinem Faltboot auf dem Halterner Stausse

Schon lange habe ich mir gewünscht, einmal auf dem Haltener Stausee zu paddeln, jetzt ist es endlich dazu gekommen.

Die Stadt Haltern steht noch ein wenig unter Schock, aufgrund der vielen getöteten Schüler beim Flugzeugabsturz in den französischen Alpen. Die Trauerflore an den Ortseingangsschildern zeugen davon.

Doch an diesem herrlichen Frühlingssonntag ließen es sich die Menschen nicht nehmen, die Sonne zu genießen und auf dem Marktplatz vor der Kirche ein leckeres Eis zu essen.

Von unserem Wohnmobilstellplatz am Südrand des Sees habe ich mit Doxi eine sehr schöne 20 km-Wanderung unternommen. Erst ging es durch die angrenzende Westruper-Heide, dann in südlicher Richtung über die Lippe und den Wesel-Datteln-Kanal hinein in die Haard, dem größten zusammenhängenden Waldgebiet im nördlichen Ruhrgebiet. Viele Menschen waren hier an diesem Tag unterwegs, doch der Wald ist so groß, dass das nicht weiter stört.

( MITI )