In Magdeburg

Das Alte Rathaus am Marktplatz, davor der "Goldene Reiter"

Das Alte Rathaus am Marktplatz, davor der „Goldene Reiter“

Puh, das war ein erlebnis- und ereignisreicher Tag. Wir waren in Wittenberg, Coswig, Wörlitz, Dessau und steuern zum Abend Magdeburg an. Der Womo-Stellplatz dort ist sehr beliebt, weil er zentrumsnah am Rande der Altstadt an der Elbe liegt. Mit Glück bekommen wir noch einen schönen Platz in der ersten Reihe mit direktem Biick auf den Fluss und das gegenüber liegende Elbufer.

Als die größte Hitze des Tages gegen 19:00 durch ist, starte ich mit Doxi zu einem Abendsspaziergang durch die Altstadt. Viele Cafes und Restaurants mit Außenterrasse sind um diese Uhrzeit gut gefüllt. Die Menschen genießen den lauen Spätsommerabend.

Ich hatte schon gelesen, dass Magdeburg im zweiten Weltkrieg stark zerstört wurde. Dennoch bin ich ein wenig überrascht über diesen einzigartigen Stilmix aus Plattenbauten, stalinistischer Großarchitektur und historisch rekonstruierten Bauten, die größtenteils nach der Wende entstanden sind.

Besonders beeindruckt mich das große bunte Hundertwasser-Haus auf der Einkaufsmeile. Ein echter Hingucker. Und viele Skulpturen hat es auf Plätzen und vor Kirchen und vor öffentlichen Bauten. Das finde ich super. Gefällt mir gut, dieses Magdeburg.

( MITI / )