Mit Doxi rauf auf den Osser

Im Hintergrund der Osser, da wollen wir hinauf

Im Hintergrund die Spitze des Osser, da wollen wir hinauf

Puh, das war anstrengend. Mit Doxi bin ich heute von Lam im Bayerischen Wald knapp 1.000 Höhenmeter auf den Osser aufgestiegen. Der Große Osser (1293 m) liegt unmittelbar an der Landesgrenze zu Tschechien. Gleich neben dem Gipfel stehen die ersten Grenzschilder.

Ein Stück weiter auf deutscher Seite befindet sich der Kleine Osser (1266 m). Beide Gipfel werden von einem Gipfelkreuz gekrönt und gelten wegen ihrer spitzen Form als einzigartig im Bayerischen Wald. Die Einheimischen nennen den großen Osser auch liebevoll das „Matterhorn des Bayernwaldes“.

Der Aufstieg zum Gipfel ist steil und steinig und deshalb recht anstrengend. Die letzten 25 Meter müssen wir über Felsen klettern, was Doxi aber gut gemeistert hat. Einhundert Meter unterhalb des Gipfels starten die Gleitschirmflieger auf der sogenannten „Osserwiese“. Majestätisch sieht das aus, wie sie langsam und ruhig durch die Luft gleiten.

( MITI / )