Drei Tage in Hamburg

Die neue Elbphilharmonie vom Wasser aus gesehen

Die neue Elbphilharmonie vom Wasser aus gesehen

Nach zwei Jahren bin ich zum ersten Mal wieder auf dem Womo-Stellplatz „Am Grünen Deich“ in Hamburg-Mitte. Und das gleich für drei Tage, denn mein Schützenzug kommt zum jährlichen Zugausflug über das Wochenende nach Hamburg. Jutta ist auch da, um in dieser Zeit auf Doxi aufzupassen. Gemeinsam besuchen die Beiden Freunde und auch Doxis blonden Bruder Dylan, der hier in Hamburg lebt.

Ich habe mit meinen Jungs drei Tage volles Programm in Hamburg: Es geht auf die Reeperbahn, auf eine Club-Tour durch verschiedene Musikkneipen, auf eine Führung hinter die Kulissen des Miniatur-Eisenbahnwunderlandes, auf Stadtrundfahrt, auf eine Hafentour mit Punk-Band an Bord und am Sonntagmorgen um sechs Uhr zum Fischmarkt. Und dazwischen immer wieder Bier, am liebsten das lokale Astra. So wird es ein feucht-fröhliches Wochenende bei perfektem Sommerwetter.

( MITI / )