Wismar – Wenn Backstein auf Backfisch trifft

Die "Wasserkunst" am Marktplatz, das Wahrzeichen von Wismar
Wismar, 28.05.2016

Die „Wasserkunst“ am Marktplatz, das Wahrzeichen von Wismar

Wir sind an der Ostseeküste angekommen. Unsere erste Station ist die Hansestadt Wismar, deren historische Altstadt mir ihren markanten Bauten aus der Zeit der Backsteingotik seit 2002 zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt.

Von unserem Womo-Stellplatz am Westhafen sind es nur wenige Fußminuten bis in die Altstadt.

An diesem Samstagvormittag ist hier ganz schön was los. Einheimische und Touristen stehen sich beinahe auf den Füßen.

Fast 200 Jahre stand Wismar unter fremden Besitz, nachdem die Stadt im Dreißigjährigen Krieg 1632 von den Schweden erobert worden war.

Einige Häusernamen, Wandbilder und Skulpturen im Stadtgebiet erinnern noch heute daran. Der „alte Schwede“ ist vielfach präsent.

( MITI )