An der Odenwaldtherme in Bad König

Blick auf Bad König

Blick auf Bad König

Hurra, heute ist Saunatag! Deshalb bin ich von Breuberg nach Bad König weiter gefahren, wo die Odenwaldtherme ihre Besucher zum Schwitzen einlädt. Doch vorher steht wie immer eine ausgiebige Wanderung auf dem Programm.

Bad König verfügt über einen hübschen Kurpark und einige schöne Bauten in der Altstadt, darunter auch das historische Rathaus. Bei starkem Ostwind führt uns der Wanderweg erst duch die Innenstadt und dann stetig bergauf durch den Wald Richtung Grühberg und Eckertsberg.

Kurz dahinter erreichen wir das ehemalige Militärgelände Hainhaus, das mittlerweile für die alternative Energiegewinnung mit Solarkollektoren und großen Windrädern genutzt wird. Imposant zu beobachten, wie sich die schnell rotierenden Blätter der Windräder im starken Wind nach hinten biegen.

Vorbei am Amphibienschutzgebiet bei Kimbach passieren wir den Odenwaldbaum, eine dreihundertjährige Eiche. Talabwärts geht es weiter zum Kimbach. Wir erreichen den sogenannten Gesundheitsbrunnen, an dem Doxi erst Mal einen großen Schluck quellfrisches Wasser nimmt.

Oberhalb von Bad König mit schönen Blick auf den Ort geht es dann wieder zurück zu unserm Stellplatz. Eine gelungene 16 KM-Wanderung , auf der wir zwischendurch auch einmal die Sonne gesehen haben.

( MITI / )