Auf dem Traumpfad Rheingoldbogen

Die Marksburg auf der gegenüberliegenden Rheinseite oberhalb von Braubach

Die Marksburg auf der gegenüberliegenden Rheinseite oberhalb von Braubach

Ein neuer Tag, ein neuer Traumpfad. Heute war ich mit Doxi südlich von Koblenz am Rhein auf dem 13 km langen Traumpfad Rheingoldbogen unterwegs. Die Tour startet in Brey mit herrlichem Blick auf die Marksburg auf der gegenüber liegenden Rheinseite.

Vom Friedhof wandern wir an der Muttergotteskapelle vorbei hinauf auf die Hochfläche, die uns zu den Weinbergen an der großen Rheinschleife bei Boppard führt. Wir wandern oberhalb der berühmten Lagen des Bopparder Hamm und genießen dabei den Ausblick auf den gerade gut gefüllten Rhein. Anschließend geht es hinauf nach Peternach und zum ehemaligen Jesuiten-Kloster Jakobsberg, heute genutzt als Hotel mit Golf- und Tontaubenschießplatz.

Dahinter, im Wald, verweisen Infotafeln auf ein stattliches Hügelgrabfeld, das sich in Form unscheinbarer Erhebungen zeigt. Durch den Wald geht es hinab Richtung Brey, wo am Sportplatz Bodenschächte den Blick auf Reste alter römische Wasserleitungen frei geben.  Kurz darauf erreichen wir wieder unseren Ausgangspunkt, der mittlerweile mit Autos gut gefüllt ist. Gut, dass wir so früh losgegangen sind.

( MITI / )